NEWS - Blindenverband ASZ

Direkt zum Seiteninhalt
Exklusiv für Sie haben wir an jedem Mittwoch einen Privatshopping-Tag eingeführt, das heißt, nach Anmeldung können Sie sich bis zu drei Stunden allein oder mit Begleitung (z.B. Freundinnen) bei entspannter Atmosphäre beraten lassen und In Ruhe shoppen. Dabei gibt es natürlich für Sie die Getränke (Wasser, Sekt, Kaffe) inklusive.
Reservieren Sie sich einen Termin und melden Sie sich telefonisch, per E-mail oder persönlich im Laden an!
Tel.: 03771/722417
E-mail*. ChristineE.byAnnett@t-online.de
Weitere Informationen zum Laden und zu den Angeboten finden Sie unter www.mode-aue.de .
Öffnungszeiten:
Mo-Di 10-18 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung (Privatshopping)
Do-Fr 10-18 Uhr
Sa 10-13 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

für Inhaber der DBSV-Karte bietet AUDIAMO seit Dezember 2016 einen Rabatt von 10 Prozent auf alle Hörbücher und Hörspiele aus seinem Sortiment.

Der Online-Shop ist unter www.audiamo.de zu finden und vertreibt 40.000 Titel auf CD und fast ebenso viele Titel als Download. Unter der Telefonnummer 0 30 / 23 49 69 84 erhalten Mitglieder der DBSV-Landesvereine persönliche Beratung. Bestellungen sind telefonisch oder über die Seite www.audiamo.de/dbsv möglich. Ab einem Bestellwert von 35 Euro ist der Versand kostenfrei.

Da die Firmengründerin von AUDIAMO selbst blind ist, legt das Unternehmen besonderen Wert auf Barrierefreiheit. Die Webseite des Shops ist für blinde und sehbehinderte Menschen problemlos nutzbar, von der Anmeldung über die Suchfunktionen bis zum Warenkorb.

Sie erhalten viele weitere Vergünstigungen als DBSV Mitglied.
Eine aktuelle Aufstellung hören sie auf jeder DBSV-Inform im Mitgliedermagazin des DBSV.
Auf Anfrage sendet ihnen die Redaktion eine Aufstellung im Wordformat gerne zu.

Ihr BBSB-Inform
BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen.
Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen mailto:bbsb-inform@bbsb.org Judith Faltl Telefon 0 89 - 68 52 58

Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-subscribe@lists.bbsb.org
Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem
Blinden- und Sehbehindertenwesen.

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Senden Sie hierfür eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-unsubscribe@lists.bbsb.org



Bitte beachten Sie die folgenden Informationen des DBSV-Präsidenten Klaus Hahn und des DZB-Direktors Prof. Dr. Thomas Kahlisch!

Sehr geehrte Leiterinnen und Leiter der Regionalgruppen des DBSV,

das vierte Louis Braille Festival findet in einem knappen Jahr in Leipzig statt. Aber Sie können bereits jetzt Ihre Gruppenreise nach Leipzig vorbereiten, sich anmelden und die besten Zimmer sichern. Wir – der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und die Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB) – haben Zimmer in Hotels verschiedener Kategorien vom 5. bis 7. Juli 2019 geblockt. In der angehängten Information zum Festival in der Kongresshalle am Zoo Leipzig bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Programm-Angebote.
Im Festivalbüro freuen sich Sandra Plessing, Denise Girardelli und Mike Dallmann auf Anrufe und E-Mails. Sie nehmen gern Ihre Anmeldungen entgegen und beantworten Fragen aller Art zum Festival und zur Anreise. Sollten Sie mit Ihrer Gruppe im Bus anreisen, informieren Sie sich im Festivalbüro nach Bus-Parkplätzen in der Nähe der Kongresshalle.

Hier nun die Angaben zur Anmeldung in kompakter Form:
Louis Braille Festival 2019 in Leipzig
Informationen und Anmeldungen
beim Festivalbüro unter
Tel.: 03 41 / 22 82 10 54,
E-Mail: info@dbsv-festival.de,
www.dbsv-festival.de

Zimmerbuchung (akd congress & events) unter
Tel.: 03 41 / 26 82 76 34
(Mo., Di. und Do. 9:30-12:00 und 14:30-18:00 Uhr)


In jedem Landesverband des DBSV gibt es einen „Festival-Beauftragten“, den wir Ihnen auf Wunsch gern nennen (Ansprechpartner beim DBSV: Volker Lenk, Tel. 030 / 28 53 87-140, E-Mail: v.lenk@dbsv.org).
Wir empfehlen kleineren Gruppen (ab 6 Personen), bei denen sich das Anmieten eines Busses nicht lohnt, die Anreise per Bahn. Erkundigen Sie sich nach dem für Sie günstigsten Angebot „Sparpreisgruppe“. Die Fahrt in Regionalzügen ist für schwerbehinderte Menschen sowie deren Begleitpersonen (bei Zeichen „B“ im Ausweis) kostenfrei.
Fahrplanauskunft, Buchung sowie Ein-, Aus- und Umstiegshilfen:
Tel. 0180 6 99 66 33, nach der Begrüßungsansage Stichwort „Reise“ oder „1“ drücken, danach Stichwort „Gruppenreise“ oder „2“ drücken (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).
Mehr Informationen zum Thema „Barrierefrei Reisen mit der Deutschen Bahn“ und zur Freifahrtregelung in Regionalzügen erhalten Sie auf der Internetseite der Deutschen Bahn www.bahn.de, wenn Sie im Suchfeld „Barrierefrei Reisen“ eingeben oder unter http://www.bahn.de/p/view/service/barrierefrei/uebersicht.shtml
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und ein mitreißendes Festival im Juli 2019 in Leipzig!
Mit herzlichen Grüßen
Klaus Hahn, Präsident des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e.V. (DBSV)          
und
Prof. Dr. Thomas Kahlisch, Direktor der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB)



Louis Braille Festival 2019 in Leipzig
Hauptveranstaltungsort des Louis Braille Festivals wird die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig sein. Das imposante Gründerzeitgebäude aus dem Jahr 1900 wurde komplett saniert und 2015 als hochmodernes Tagungszentrum neu eröffnet. Dort gibt es ausreichend Räume unterschiedlicher Größen und Stile für ein abwechslungsreiches Programmangebot – für Kultur zum Genießen, Aktionen zum Mitmachen, Stände zum Informieren und für Gastro-, Flanier- und Entspannungsbereiche. Größere Veranstaltungen werden im Großen Saal stattfinden, in dem 1.200 Personen Platz haben.
Im Fokus steht 2019 das kulturelle Angebot, inspiriert durch die lebendige Kunst- und Kulturszene der Stadt Leipzig. Vielfältige Angebote aus den Bereichen Musik, Theater, Hörspiel, Poetry-Slam, Stand-up-Comedy, Lesung, Film, Sport und Spiel sollen zwei Tage lang ebenso auf dem Programm stehen, wie ein bunter Gala-Abend am Freitag. Am Samstag informieren die Landesverbände, Berufsförderungswerke und andere Einrichtungen der Blinden- und Sehbehinderten-Selbsthilfe auf dem Markt der Begegnungen mit interaktiven Angeboten über ihre Arbeit. Dafür gibt es eine großzügige EXPO-Halle im Untergeschoss.
Unmittelbar an die KONGRESSHALLE grenzt der Zoo Leipzig. Er öffnet sein Gelände für Festivalteilnehmer und bietet unter anderem besondere Führungen und eine gemeinsam entwickelte Rallye, in der alle Zoo- und Festivalbesucher bei unterschiedlichen Spielen den Zoo Leipzig erkunden können. Im unmittelbar vor der Terrasse der KONGRESSHALLE liegenden Konzertgarten des Zoos wird es ein buntes Bühnenprogramm geben. Weiterhin werden, wie in den vergangenen Jahren, sportliche Aktivitäten wie Kletterturm, Kartbahn, Trampolin und vieles mehr angeboten – dafür stehen die Eventflächen des Zoos zur Verfügung. Sehende Zoobesucher können die Angebote mit verbundenen Augen erkunden.

Betreff: Neue VdK-Präsidentin gewählt: Verena Bentele folgt auf Ulrike Mascher

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Sozialverband VdK Deutschland hat eine neue Präsidentin: Verena Bentele wurde beim VdK- Bundesverbandstag in Berlin mit überwältigender Mehrheit an die Spitze des Verbands gewählt. Sie löst damit Ulrike Mascher ab, die sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Bentele erhielt am Mittwoch 90,1 Prozent der Stimmen.

Verena Bentele, die neue VdK-Präsidentin, ist 36 Jahre alt, ehemalige Paraolympionikin und ehemalige Bundesbeauftragte für die Belange für die Menschen mit Behinderungen.

Die Wahlmünchnerin zählt zu den erfolgreichsten Wintersportlern der Welt.
Nach den Paralympics in Kanada wurde sie unter anderem mit dem Bambi und dem Laureus World Sports Award ausgezeichnet. 2011 schloss sie ihr Studium mit der Note „sehr gut“ ab – Neuere Deutsche Literatur, mit den Nebenfächern Sprachwissenschaften und Pädagogik. Ihre Magisterarbeit schrieb sie über Das Hörbuch als literarische Gattung.

Um im Beruf Fuß zu fassen, beendete Verena Bentele ihre sportliche Karriere Ende 2011. Es folgte eine Ausbildung zum Systemischen Coach. Seit 2006 hat sie für zahlreiche Unternehmen Vorträge über Motivation, Vertrauen, Kommunikation und Leistungsdruck und sich als Expertin für Personalentwicklung, Coach und Top Speaker etabliert. Ein Herzensanliegen ist es Verena Bentele, sich für den Nachwuchs einzubringen. Sie unterstützt daher verschiedene soziale Projekte.

Etwas reduziert bleibt sie dem Sport weiterhin treu: Der Sport hat mir so viel gegeben, ich kann mir ein Leben ohne ihn gar nicht vorstellen. 2013 bestieg sie den Kilimandscharo (5895 Meter), den höchsten Berg Afrikas, und als erster blinder Mensch auch den Mont Meru (4562 Meter), einen Vulkangipfel in der Nähe. Außerdem bestritt sie 2013 und 2014 den 540 Kilometer langen Radmarathon Trondheim-Oslo. Ihre Bestzeit (2014): 22:23 Stunden. Ab und zu stelle ich mir zwar schon die Frage: Warum tust du dir das an. Aber es ist ganz einfach: Weil es toll ist, sein Ziel zu erreichen.
Das schafft neue Energie für noch größere Aufgaben und Herausforderungen – im Sport und im Job.

Ihr BBSB-Inform
BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen.
Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen mailto:bbsb-inform@bbsb.org Judith Faltl Telefon 0 89 - 68 52 58

Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-subscribe@lists.bbsb.org
Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem
Blinden- und Sehbehindertenwesen.

[dbsv-direkt] Nr. 21-18 Studienteilnehmer mit Glaukom oder Retinitis pigmentosa gesucht
Liebe Leserinnen und Leser,
die Universitätsaugenklinik Magdeburg führt eine Studie zur Sehfunktion und Aktivität des Gehirns beim Sehen durch. Die Studie ist angesiedelt in der Sektion für klinische und experimentelle Sinnesphysiologie unter Leitung von Prof. Dr. Michael Hoffmann und wird im Rahmen des internationalen Forschungsprojekts EGRET+ durch die Europäische Union gefördert.
Mit funktioneller Kernspintomographie (fMRT) kann die Aktivität des Gehirns in "Schnittbildern" beobachtet werden. Studien bei Patienten mit Gesichtsfeldausfällen haben gezeigt, dass bei der Lösung von Sehaufgaben auch die Sehrinde, die den erblindeten Gesichtsfeldanteil verarbeitet, aktiviert werden kann. Ob diese Ergebnisse mit einer Umorganisation der Sehrinde zusammenhängen, soll in der aktuellen Studie genauer untersucht werden. Ein Verständnis der zugrundeliegenden Mechanismen kann Hinweise für Behandlungs- und Rehabilitationsstrategien geben.
Die Uniaugenklinik sucht für diese Studie Patienten mit Glaukom oder Retinitis pigmentosa. Die Teilnehmer sollten erhebliche Einschränkungen am Rande des Gesichtsfeldes zeigen ("Röhrenblick") und können auch als gesetzlich blind aufgrund dieser Einschränkungen gelten. Ein Restsehen im Zentrum hingegen sollte erhalten sein.
Durch die Tests werden dem Körper weder Verletzungen noch Schmerzen zugefügt. Die Untersuchungen erfolgen an ein bis zwei Tagen; Reise- und eventuell anfallende Übernachtungskosten werden erstattet. Die Teilnahme an der Studie wird zusätzlich mit 8 Euro pro Stunde vergütet.
Wer teilnehmen möchte, meldet sich unter:
Tel.: 03 91 / 6 71 77 77 (AB; es erfolgt ein Rückruf)
E-Mail: anne.herbik@med.ovgu.de
Weitere Infos unter:
www.dbsv.org/aktuell/sehrinde.html

***
Der Newsletter "dbsv-direkt" ist der Online-Informationsservice des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV).
Redaktion:
Andreas Bethke (V.i.S.d.P.)
Irene Klein
Volker Lenk
Anschrift:
Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) Rungestraße 19, 10179 Berlin
Tel.: (030) 28 53 87-0, Fax: (030) 28 53 87-200
E-Mail: mailto:info@dbsv.org
www.dbsv.org

Eltern-Kind-Wochenende 2018 - Informations- und Weiterbildungsseminar der Fachgruppe "Eltern" im BSVS
vom 29. Juni bis 02. Juli 2018 in der Aura-Pension „Villa Rochsburg" (Einrichtung des "Blinden und Sehbehindertenverbandes Sachsen e.V.")
Die Fachgruppe „Eltern“ im "Blinden- und Sehbehinderten-verband Sachsen e.V." möchte blinde und sehbehinderte Eltern bzw. sehende Eltern mit blinden und sehbehinderten Kindern bei der Gestaltung und Bewältigung ihres Alltags beraten und unterstützen. Betroffene Familien werden im alltäglichen Leben oft mit Problemen konfrontiert, welche die selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zusätzlich erschweren. Aus diesem Grund führt die Fachgruppe "Eltern" regelmäßig Weiterbildungsseminare für betroffene Eltern durch.
Die Anreise erfolgt am Freitag, den 29. Juni 2018 ab 14 Uhr.
Am Abend ist eine Vorstellungsrunde der Teilnehmer geplant.
Der Seminarleiter wird das Programm des Wochenendes erläutern.
Den Abend lassen wir in geselliger Runde ausklingen.
Am Samstag, den 30. Juni wollen wir einen Ausflug in die Schaukäserei „Rößlerhof“ in Burkhardtsdorf unternehmen. Dort schauen wir uns den gesamten Vorgang der Käseherstellung an. Wir besuchen die Tiere auf dem hauseigenen Bauernhof und stellen als Gruppe selbst einen Käse her. Auf dem Bauernhof werden wir auch mit einem Mittagessen unserer Wahl verwöhnt.
Wenn wir wieder in die "Villa Rochsburg" zurückgekehrt sind, besuchen uns die Esel, und alle Kinder können auf ihnen reiten.
Außerdem möchten wir ein Tischballturnier im Sportlerheim durchführen.
Am Sonntag, den 01. Juli wird Herr Silvio Krebs, der eine eigene Physiotherapiepraxis hat, einen Vortrag zum Thema „Selbstbehandlung, wenn ich Schmerzen im Körper habe“ halten.
Am Nachmittag wollen wir einen Spaziergang in der Umgebung der Rochsburg unternehmen. Im Muldental können die Blinden-führhunde auch einmal von der Leine gelassen werden.
Die Kinder werfen erfahrungsgemäß gern Steine in die Mulde, und ein Spielplatz befindet sich auf unserem Weg.
Den Tag lassen wir mit einem Grillabend ausklingen.
Am Montagvormittag, den 02. Juli schauen wir uns Hilfsmittel aus dem LHZ Dresden zum Thema „Küche und Haushalt“ an. Frau Katja Köhn zeigt uns dazu verschiedene Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte. Diese können auch in die Hand genommen und ausprobiert werden.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen führen wir eine Auswertung des Wochenendes durch.
Gegen 14 Uhr ist die Abreise geplant.
Am gesamten Eltern-Kind-Wochenende 2018 steht uns die hauseigene „Showdown“ - Platte (Tischball für Blinde) im Sportlerheim zur Verfügung. Es kann sich jeder einmal daran ausprobieren. Es ist ein Spaß für Groß und Klein.
Bei schönem und heißem Wetter, wollen wir auch einen Pool zum Abkühlen aufbauen und für die kleinen Kinder noch eine Hüpfburg aufstellen.
Nun hoffen wir auf schönes Wetter und zahlreiche Anmeldungen.
Bei Rückfragen oder für eine Reservierung erreichen Sie uns in der "Villa Rochsburg" unter: Tel. 037383 / 83800.
Mit freundlichen Grüßen
Lars Geithner
Leiter des Eltern-Kind-Wochenendes 2018

Von: BBSB-Inform [mailto:bbsb-inform-bounces@lists.bbsb.org] Im Auftrag von BBSB-Inform
Gesendet: Montag, 7. Mai 2018 08:49
An: bbsb-inform@lists.bbsb.org
Betreff: Inklusive Genusswanderwoche durch das Biosphärenreservat Rhön mit gustatorischen Höhepunkten vom 15. bis 20.7 und 19. bis 24.8

Sehr geehrte Damen und Herren,

Auch im dritten Jahr bietet der Genussgasthof Fuldaquelle, der sich im bioklimatischen Erholungsort am Fuße der Wasserkuppe befindet,  wieder zwei schöne Genusswanderwochen für blinde und sehbehinderte Naturfreunde und Genießer an.
Es werden eine 1-zu-2-Wanderbegleitung für die abwechslungsreichen Touren im Juli und August zur Verfügung gestellt. Ein Picknick in freier Natur und ein 5-Gang-Schlemmermenü mit regionalen Spezialitäten stehen als Besonderheit auf dem Programm für 2018.

Die Rhön - das "Land der offenen Fernen" Die Rhön ist ein etwa 1500 Quadratkilometer großes Mittelgebirge im Grenzgebiet der Länder Bayern, Hessen und Thüringen. Der Großteil ihres Kerngebietes liegt im Biosphärenreservat Rhön. Das Gebirge im äußersten Südosten des Osthessischen Berglandes ist überwiegend vulkanischem Ursprungs. Der höchste Berg der Rhön ist mit 950 m ü. NHN die im hessischen Bereich liegende Wasserkuppe - übrigens der höchste Berg Hessens.

Vor 25 Jahren wurde die Rhön zum UNESCO-Biosphärenreservat geadelt. Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön steht für landschaftliche Vielfalt mit großem Artenreichtum. In dieser Kulturlandschaft, aber auch in den 3 Prozent  der Wildnisgebiete leben zahllose Tier- und Pflanzenarten;  viele von ihnen gelten als gefährdet. Auch die kulturelle Vielfalt mitsamt ihrer Geschichte, Dialekten, Riten und Traditionen sind ein wertvoller Schatz der Region.

Diese traumhaft schöne Landschaft eignet sich hervorragend zum Wandern. So wurde zum Beispiel der HOCHRHÖNER® als Premiumwanderweg gekürt.

Beliebte Wanderziele und Sehenswürdigkeiten in der Rhön sind unter anderem:
Die Wasserkuppe, der Pferdskopf, der malerisch gelegene Guckaisee, die Eube, die Ruine Ebersburg, der Wachtküppel, der Himmeldunkberg, das Rote Moor, die Fuldaquelle, das Schwarze Moor, der Kreuzberg, das Fliegerdenkmal, das Segelflugmuseum, der Heidelstein, die Milseburg, die Dammersfeldkuppe und sehr Vieles mehr.

Ablauf der Genusswanderwochen
Sonntag - Anreise bis 17:00 Uhr
Montag - Genussvolles "Einwandern" im Biosphärenreservat Rhön Dienstag - Genusswanderung Mittwoch - Genusswanderung Donnerstag - Genusswanderung Freitag - Abreise nach dem Verwöhnfrühstück

Leistungen
- 1-zu-2-Begleitung
- 5 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche/WC und SAT/TV
- 5 mal unser liebevolles und gesundes Verwöhnfrühstück mit Waffeln
- Ein fünfgängiges Schlemmermenü mit auserlesenen Köstlichkeiten aus der Region
- Ein Picknick in freier Natur (wetterabhängig)
- Wanderführung

Termine
- Sonntag, 15. bis Freitag, 20. Juli 2018 und
- Sonntag, 19. bis Freitag, 24. August 2018.

Wanderstrecken
- Im Juli zirka 8 bis 14 km
- Im August zirka 14 bis 20+ km

Anmeldung und weitere Informationen
Internet www.fuldaquelle.com
oder via
E-Mail Mailto:Info@fuldaquelle.com.

Ihr BBSB-Inform
BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen.
Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen mailto:bbsb-inform@bbsb.org Judith Faltl Telefon 0 89 - 68 52 58

Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-subscribe@lists.bbsb.org
Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem
Blinden- und Sehbehindertenwesen.

DBSV   .   Rungestraße 19   .   10179 Berlin
An die
Landesvereine/-verbände im DBSV,
die korporativen Mitglieder und die
Mitglieder des DBSV-Präsidiums

Nachrichtlich an
das Team des DBSV   

                           Durchwahl: -240 Berlin, 13.03.2018
                                                     Az.: 142-1.1

Rundschreiben 06/2018

Ausschreibung zum 19. EBU-Cup im Breitensport
vom 25.08. - 02.09.2018 in Bernried
  
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportfreunde,
der EBU-Cup ist eine internationale Breitensportveranstaltung zur Förderung der Integration blinder und sehbehinderter Menschen mit ihren Begleitpersonen.
In den Sportarten:
• Klassisches Kegeln (4 Bahnen zu je 25 Wurf sowohl im Einzel- als auch im Mannschaftswettbewerb)
• Schießen mit Computersystem (5 Probe- und 15 Wertungsschuss),
• Schach (Vollrundig und ab 7 Teilnehmern 5 Runden Schweizer System)
• Skat (5 Serien nach Regeln des DSKV), an Vierertischen 48 Spiele und an Dreiertischen 36 Spiele pro Abend
• Kniffeln (2 Runden je Abend parallel zum Skat – 5 Abende),
• Schwimmen (100 m Brustschwimmen)
• Tischball (Showdown) Einzel- und Mannschaftswettbewerb
sollen die Teilnehmer im fairen Wettstreit ihre Kräfte messen.
Für die Teilnahme an den einzelnen Disziplinen ist keine Qualifikation erforderlich. Beim Skat und Kniffeln wird ein Startgeld erhoben.
Wie bei jedem Wettkampf sind sportliche Regeln einzuhalten:
Beim Betreten der Kegelbahn sind unbedingt Sportkleidung sowie helle Turnschuhe erforderlich. Gleiches gilt auch für die Personen, die anderen Teilnehmern die Kugeln anreichen.
Personen, die beim Kegeln in der Schadensklasse B1 (blind) starten, müssen eine Dunkelbrille tragen.
Beim Tischball sind ebenfalls Sportkleidung und Turnschuhe Pflicht. Darüber hinaus müssen alle Teilnehmer bei diesem Wettbewerb eine Dunkelbrille und einen Handschuh tragen. Beides ist aus hygienischen Gründen von jedem Teilnehmer unbedingt selbst mitzubringen.
Sollten die aufgezeigten Sportkleidungen, wie Sporthose, T-Shirt, Turnschuhe, Dunkelbrille und Handschuhe nicht vorhanden sein, ist ein Start in den Disziplinen „Kegeln und/oder Tischball“ nicht erlaubt.
Die Benutzung eigener regelkonformer Schläger fürs Tischballspiel ist erlaubt und erwünscht.
Die Mannschaften im Kegelwettbewerb werden per Los zusammengestellt. Jede Mannschaft besteht aus 4 Personen und ihr gehört mindestens eine Person der Schadensklasse B1 (blind) an.
Insgesamt wird der Wettstreit in lockerer Atmosphäre ausgetragen. Neueinsteiger sind herzlich willkommen!
Wie in jedem Jahr besteht auch in diesem die Möglichkeit, die Berechtigung zum Erhalt des Deutschen Sportabzeichens zu erwerben.
Angeboten wird ferner ein "Selbstverteidigungskurs für blinde und sehbehinderte Menschen". Vorgesehen sind 4 Einheiten von je bis zu 60 Minuten. Die Teilnehmer können am Ende ein entsprechendes Zertifikat erhalten.
Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Tagesausflug angeboten, für den zusätzliche Kosten entstehen.
In der Freizeit können mit fachkundiger Anleitung kleinere Korbwaren angefertigt werden.
Teilnahmeberechtigt an den sportlichen Wettbewerben sind blinde und sehbehinderte Menschen aus dem In- und Ausland sowie deren Begleiter.
Der 19. EBU-Cup wird vom 25.08. bis 02.09.2018 im Tagungszentrum "Sporthotel Bernrieder Hof", Bogener Str. 9, 94505 Bernried (Niederbayern) bei Deggendorf, ausgetragen.

Preisgestaltung, Übernachtung und Zahlungsmodalitäten
Für die Teilnahme wird ein Pensionspreis im Doppelzimmer in Höhe von 520,00 Euro pro Person und im Einzelzimmer in Höhe von 600,00 Euro für Halbpension erhoben.

Alle Zimmer haben Dusche und WC und teilweise Balkon.

Durch Zuschüsse und Sponsorengelder kann sich der jeweils vorgenannte Betrag für Personen, die an mindestens zwei Disziplinen teilnehmen, verringern. Personen, die nicht mindestens an zwei sportlichen Aktivitäten teilnehmen, haben keinen Anspruch auf Zuschuss.
Die Reihenfolge der Zimmervergabe richtet sich nach Eingang der Anmeldung.
Anmeldungen sind jährlich NEU und NUR in schriftlicher Form, also per Brief oder E-Mail, möglich. Wir bitten Sie, für jeden Teilnehmer unbedingt das Anmeldeformular vollständig auszufüllen, welches Sie bei Hans-Peter Engel anfordern können.
Dadurch werden viele Nachfragen und eine Menge Arbeit vor Ort vermieden!
Anmeldungen sind bis spätestens 30.06.2018 ausschließlich zu richten an:

Hans-Peter Engel, Kettiger Str. 16, 56575 Weißenturm
E-Mail: ebu-cup@hans-peter-engel.de.
Telefonische Rückfragen sind ab 9. April 2018 unter 0 26 37/94 16 23 oder 01 77/2 49 56 21 möglich.

Zimmerwünsche werden – soweit möglich – berücksichtigt.
Nach der genannten Anmeldefrist werden – auch in Ausnahmefällen – keine Anmeldungen mehr entgegen genommen!
Sollte die Kapazität der Belegung im „Sporthotel Bernrieder Hof“ erreicht sein, wird eine Warteliste geführt. Es wird von uns keine Ausquartierung vorgenommen.
Jeder Teilnehmer, der nicht gleichzeitig dem Leitungsteam angehört, hat bis spätestens 15.07.2018 eine Anzahlung von 200,00 Euro auf das Konto des Sporthotels „Bernrieder Hof“ zu überweisen.

Sparkasse Deggendorf, Kontoinhaber: Bernrieder Hof GbR
Bankleitzahl: 741 500 00, Kontonummer: 420 230 906
IBAN: DE69 7415 0000 0420 2309 06, BIC: BYLADEM1DEG

Die Bezahlung des Restbetrages der Pensionskosten sollte dann vor Ort geleistet werden, wenn die eventuell in Aussicht gestellte Zuschusshöhe bekannt ist.

Zahlungen sind in bar, mit EC- oder Kreditkarte möglich.

Anreise:
Teilnehmer, die mit der Bahn anreisen, können bis zum ICE-/IC-
Bahnhof Plattling oder Regionalbahnhof Deggendorf fahren.

Für die Fahrt vom jeweiligen Bahnhof zum Hotel ist jeder selbst verantwortlich. Vom Organisationsteam wird keine Planung für Sammeltaxen vorgenommen.
Reisen Sie mit dem PKW an, so verlassen Sie die "A 3" an der Anschlussstelle Schwarzach und folgen der Ausschilderung Bernried.

Hinweis:
Wir empfehlen eine Reiserücktrittversicherung abzuschließen!

Bei einer Abmeldung eines Teilnehmers/einer Teilnehmerin und ggf. dessen/deren Begleitperson werden die bereits entrichteten 200,00 € pro Person nur erstattet, wenn ein ärztliches Attest vorgelegt wird.
Im Übrigen gelten die Stornobedingungen des Bernrieder Hofs wonach bei Absagen bis 11 Tage vor Veranstaltungsbeginn bis zu 70 % und bei Absagen ab dem 10. Tag vor Veranstaltungsbeginn 100 % des Pensionspreises fällig werden.

Sehr Wichtig:
Selbstanmeldungen im Bernrieder Hof oder anderen Unterkünften berechtigen nicht zur Teilnahme am EBU-Cup! Eventuell erforderliche Begleitpersonen können unsererseits nicht gestellt werden.
Bei gesundheitlichen Schäden sowie bei Verlust von persönlichen Sach- und Wertgegenständen wird keine Haftung übernommen.
Genauere Informationen über den Spielmodus der einzelnen Sportarten können bei uns erfragt werden.
Hunde sind erlaubt. Entsprechende Grünflächen sind vorhanden.
Für durch Hunde verursachte Sach- und Personenschäden haftet
der Halter!
Das Fotografieren ist außer bei der Siegerehrung während der gesamten Veranstaltung nur nach Rücksprache mit den zu fotografierenden Personen gestattet!
In der Hoffnung, dass der 19. EBU-Cup auch so großen Zuspruch findet wie die bisherigen Veranstaltungen, verbleiben wir
mit sportlichen Grüßen
Das Organisationsteam
Hans-Peter Engel,
Jutta und Hugo Ueberberg
Anmeldebogen

für den 19. EBU-CUP des DBSV vom 25.08. bis 02.09.2018 in Bernried (Bitte komplett für jede einzelne Person ausfüllen. Eintragungen jeweils hinter dem Doppelpunkt vornehmen)

Name:
Vorname:
Straße, Haus-Nr.:
PLZ, Wohnort:
Telefon:
Geburtsdatum:
Ich bin blind:   
Ich bin sehbehindert:  
Ich bin sehend:
Ich habe folgende (weitere) Behinderung und/oder Allergie:
Ich bin Helfer:
Ich bin Begleitperson von:
Ich wünsche ein Einzelzimmer:
Ich wünsche ein Doppelzimmer:
Ich bin bereit das Zimmer mit folgender Person zu teilen:  
Anzahlung von 200 Euro wird vorgenommen von:

Sollte bis zum 15.07.2018 keine Zahlung eingegangen sein, ist diese Anmeldung unwirksam.

Ich nehme an folgenden sportlichen Aktivitäten teil (Mindestens 2 angeben):
(Die gleichzeitige Teilnahme bei Skat und Kniffeln ist nicht möglich!)
Kegeln Einzeln:
Kegeln Mannschaft:
(Hier bitte zusätzlich zwischen B1 und B4 auswählen.)
B1 (blind und bei Sehrest mit Dunkelbrille):
B2 (Sehbehindert, aus dem Stand, maximal ein Ausfallschritt):
B3 (sehbehindert, mit Anlauf):
B4 (sehend):
Kniffeln:
Schach:
Schießen:
Schwimmen:
Skat:
Sportabzeichen:
Showdown:

Ich habe zusätzlich Interesse an:
Hausführung am Anreisetag:
„Schnupperkurs“ Kegeln:
„Schnupperkurs“ Showdown:
Selbstverteidigungskurs:
Vorführung des Korbmacherhandwerks:
Tagesausflug:
                                                 


Ort, Datum Unterschrift

WienerLeben
Urlaub mit Assistenz
für sehbehinderte und blinde Mitmenschen - Jahr 2018

WILLKOMMEN in Wien!
Am Stadtrand im Südwesten Wiens, nahe Schönbrunn und Wienerwald in sehr ruhiger, schöner Lage.


Was erwartet Sie?
Verbringen Sie eine Woche in unserem Haus, erleben Sie gemeinsam mit Anderen abwechslungsreiche Tage im facettenreichen Wien und genießen Sie das Flair der Weltstadt mit der höchsten Lebensqualität.

Im Jahr 2018 bieten wir an 2 Terminen Ausflugsprogramme mit Assistenz von Seiten des Hauses an.
• Montag 14. Mai bis Samstag 19. Mai 2018
• Montag 27. August bis Samstag 1. September 2018

Wien-Besucher ohne Assistenz des Hauses sind das ganze Jahr über herzlich willkommen. Fragen Sie nach der Verfügbarkeit der Zimmer.

Hinweise zur Barrierefreiheit sowie weitere Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen finden Sie auf unserer Homepage www.amspiegeln.at.

Ein Blick in die Woche

Historisches Wien
Innere Stadt mit Stephansdom, die Wiener Ringstraße mit Hofburg und Oper, Schloss Schönbrunn, Lipizzanerpferde bei der Führung durch die traditionsreiche Spanische Hofreitschule miterleben

Kulinarische Highlights
Besuch in einem Wiener Kaffeehaus, traditionelle Wiener Küche, Bummeln und Einkaufen in der Altstadt

Das moderne Wien
Haus der Musik, Museumsquartier oder andere Wiener Museen nach Wahl

Natur pur in und um Wien
Ausflug in den Lainzer Tiergarten des Wienerwaldes oder Spaziergang im Prater, auf Wunsch Schifffahrt entlang der Donau

Wohin am Abend?
Vienna by Night in der Innenstadt, Konzertbesuch oder Musical, geselliges Beisammensein in einem Heurigenlokal nahe den Weinbergen Wiens

Detailliertes Wochenprogramm finden Sie auf unserer Homepage. Änderungen vorbehalten!
KOSTEN der Urlaubswoche
Montag 19 Uhr Abendessen bis Samstag Frühstück

Halbpension für 5 Tage zu € 350, beinhaltend
• Unterbringung im Doppelzimmer, Preis pro Person
• Halbpension mit regionalem Menü
• Frühstücksbuffet 7 – 9 Uhr, WLAN
Einzelzimmeraufschlag: € 60
Frühbucherbonus: € 20 bei Einlangen der Buchung bis einen Monat vor Termin

Kulturpaket für 4 Tage zu € 385 beinhaltend
• Fahrten mit Wiener Linien
• Eintritte und Führungen laut Wochenprogramm
• Assistenz von Seiten des Hauses unter der Leitung von Annemarie Hofstätter, langjährige Erfahrung in der Begleitung sehbehinderter und blinder Mitmenschen, und von einem engagierten Team
exklusive Getränke, Konzertbesuche oder ähnliches


Unterkunft und Anmeldung
AM SPIEGELN dialog.hotel.wien
Johann Hörbiger-Gasse 30, 1230 Wien
Kontakt: Mag. Elisabeth Lennes
Telefon: +43-1-88 93 093
Email: anmeldung@amspiegeln.at
Homepage: www.amspiegeln.at


Anreise
Mit dem Flugzeug: Flughafen Wien Schwechat
Mit der Bahn: Bahnhof Wien Meidling
Bushaltestelle AM SPIEGELN, 120m vom Hotel entfernt
Ein individueller Shuttledienst ist auf Anfrage möglich

Unser Leitbild
Wir sind überzeugt: Alles Leben ist Beziehung.
Deshalb betreiben wir ein Haus des Dialogs der internationalen Fokolar-Bewegung. Und zwar am Fuße der Weltstadt Wien. So lässt sich das Angenehme mit dem Wertvollen verbinden.

Von: Carolina Barrera [mailto:woche-des-sehens@dbsv.org]
Gesendet: Dienstag, 10. April 2018 11:09
An: Carolina Barrera
Betreff: Woche des Sehens 2018 mit neuem Motiv, neuem Thema und vielen anderen Neuigkeiten

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Vorbereitungen für die Sensibilisierungskampagne Woche des Sehens 2018 schreiten planmäßig voran. Auch in diesem Jahr gibt es ein neues Motiv und ein neues Thema - dieses lautet: Mit anderen Augen.

Die Partner aus den Bereichen Selbsthilfe, Augenmedizin und Entwicklungshilfe erarbeiteten dazu folgende drei Unterthemen:
Augenärzte:        Mit anderen Augen – wie Augenärzte für Durchblick sorgen
Selbsthilfe: Mit anderen Augen – wie sehbehinderte und blinde Menschen die Welt erleben
Hilfswerke:          Mit anderen Augen – weltweit Armut verhindern

Vertiefende Beschreibungen zu diesen Unterthemen finden Sie unter www.woche-des-sehens.de/thema.
Im Anhang finden Sie den bereits bekannten Materialbestellflyer. Sie können ihn gleich nutzen, um die kostenlosen Informations- und Aktionsmaterialien zu bestellen. Diese bereichern Ihre Veranstaltung oder dienen als informative Auslage in Ihren Räumlichkeiten. Das bestellte Material wird Ihnen ab August zugestellt.
Übrigens: 2018 erweitern wir unser Angebot mit der Simulationsbrille: Diabetische Retinopathie.
Wie auch im letzten Jahr, so besteht auch im Rahmen dieser Woche des Sehens die Möglichkeit, eine finanzielle Förderung für Ihre Veranstaltung zu beantragen. Mehr dazu finden Sie unter www.woche-des-sehens.de/veranstaltungen/foerderung/.
Mit Ihrer Aktion tragen Sie dazu bei, dass die breite Öffentlichkeit die Belange von betroffenen Menschen in Deutschland und in den ärmsten Ländern der Welt mit anderen Augen betrachtet. Seien Sie dabei!
Mit freundlichen Grüßen
Carolina Barrera
Koordinatorin

Bitte leiten Sie diese Mail an Interessierte weiter.

Zurück zum Seiteninhalt