03/18 - Blindenverband ASZ

Direkt zum Seiteninhalt
Unser Verein > Unser Spitzenverband > Rundschreiben BSVS


15.03.2018

Allgemeines BSVS-Rundschreiben Nr. 03/2018
Inhalt:
1. Das LHZ informiert
2. Die Villa Rochsburg informiert
2.1. Tag der offenen Tür
3. BPA informiert
3.1. Termine Beratungs- und Bibliotheksmobil
4. Der DBSV informiert
4.1. DBSV Rechtsmitteilungen
4.2. Leichtathletik-Europameisterschaft mit Audiodeskription
4.3. Informationswebsite www.diabetes-und-augen.info
4.4. 19. EBU-Cup im Breitensport
5. Verschiedenes
5.1. Geräte und Software der Firma Baum - BFW Würzburg bietet Hilfe an
5.2. Urlaub mit Assistenz für sehbehinderte und blinde Menschen im AM SPIEGELN dialog.hotel.wien.
5.3. Daisy-Version von Bild der Wissenschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,
1. Das LHZ informiert
Die aktuellen Sonderangebote für April 2018 erhalten Sie in der Anlage 1.
2. Die Villa Rochsburg informiert
2.1. Tag der offenen Tür
Am Samstag, den 09.06.2018 in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr laden wir Sie, Ihre Begleitperson, Angehörige oder Freunde ganz herzlich zum Tag der offenen Tür ein.
Die Einladung zum Tag der offenen Tür in der Aura-Pension „Villa Rochsburg“ ist als Anlage 2 beigefügt.
3. BPA informiert
3.1. Termine Beratungs- und Bibliotheksmobil
Die nächsten Termine unseres „Blickpunkt Auge“ Beratungs- und Bibliotheksmobil erhalten Sie als Anlage 3.
4. Der DBSV informiert
4.1. DBSV Rechtsmitteilungen
Es liegen DBSV Rechtsmitteilungen zu folgenden Themen in der Koordinierungsstelle vor:
• Mitteilung der Rechtsabteilung Nr. 5/2018
Neuauflage Ratgeber Recht
4.2. Leichtathletik-Europameisterschaft mit Audiodeskription
Vom 06. – 12. August 2018 kommt die Leichtathletik-Europameisterschaft ins Berliner Olympiastadion.
Erstmalig wird es für blinde und sehbehinderte Besucher eine Berichterstattung geben, insgesamt sind 30 Plätze für seheingeschränkte Besucher und 30 für Begleitung reserviert (Siehe Anlage 4).
4.3. Informationswebsite www.diabetes-und-augen.info
Die Initiative „Diabetes und Auge“ des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) und der Deutschen Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) stellt heute ihre Informationswebsite www.diabetes-und-augen.info der Öffentlichkeit vor. Die Pressemitteilung erhalten Sie in der Anlage 5.
4.4. 19. EBU-Cup im Breitensport
Die Ausschreibung zum 19. EBU-Cup im Breitensport vom 25.08. - 02.09.2018 in Bernried finden Sie in der Anlage 6.
5. Verschiedenes
5.1. Geräte und Software der Firma Baum - BFW Würzburg bietet Hilfe an
Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Fragen oder Probleme mit Ihren Hilfsmitteln, die Sie ursprünglich über die Firma Baum bezogen haben?
Durch die Insolvenz der Fa. Baum haben Sie keine Ansprechpartner mehr?
Das BFW Würzburg hilft Ihnen gerne weiter und berät Sie kostenfrei.
Rufen Sie die Fachberater im BFW Würzburg an unter der
TelefonNummer: 09 31 – 90 01 853 Oder schreiben Sie eine Mail an: Mailto:oliver.schroeder@bfw-wuerzburg.de
Dort hilft man Ihnen gerne weiter.
Ihr BBSB-Inform
5.2. Urlaub mit Assistenz für sehbehinderte und blinde Menschen im AM SPIEGELN dialog.hotel.wien.
Im Jahr 2018 bieten wir an 2 Terminen Ausflugsprogramme mit Assistenz von Seiten des Hauses an:
Montag 14. Mai bis Samstag 19. Mai
Montag 27. August bis Samstag 1. September
Wien Besucher ohne Assistenz des Hauses sind das ganze Jahr über herzlich willkommen. Fragen Sie nach Verfügbarkeit der Zimmer.
Im Anhang (Anlage 7) haben Sie einen Blick in die Woche und die Preise. Detailliertes Programm können Sie anfragen oder unserer Homepage https://www.amspiegeln.at/dialog-events/wiener-leben-und-wien-erleben-urlaub-mit-assistenz/ entnehmen.
Für weitere Informationen wenden Sie sich an Frau Mag. Elisabeth Lennes unter 0043 1 8893093 oder per E-Mail: anmeldung@amspiegeln.at.
5.3. Daisy-Version von Bild der Wissenschaft
Informationen zur Daisy-Version von Bild der Wissenschaft:
Die Kosten für das BdW-Jahresabo (entsprechend der Druckausgabe) liegen bei 91,20 Euro für die 12 Hefte.
Die Daisy-CD wird jeweils um den 20. eines Monats versendet.
Aufgesprochen werden alle Artikel.
Es gibt die Hauptrubriken "Leben und Umwelt", "Erde und Weltall", "Kultur und Gesellschaft", "Technik und Kommunikation" sowie u.a. "Leserforum", "Neue Bücher", "Spätlese", "Deutschlandkarte", "Was wurde eigentlich aus...?" und das Preisrätsel.
Das Titelthema (bestehend aus 2 - 5 Teilartikeln) immer aus einem anderen Wissenschaftsbereich.
Bild der Wissenschaft (1963 gegründet von Prof. Heinz Haber) ist das älteste durchgängig erscheinende Wissenschaftsmagazin im deutschsprachigen Raum.
100 Seiten Bereicherung des Geistes und der Neugier.
Mit freundlichen Grüßen
Frank Winterstein
G.-Scholl-Str. 24a
35039 Marburg
Tel.: 0170/1458843
Mit freundlichen Grüßen
gez. Landesvorstand

Sonderangebote für April 2018

Bitte beachten Sie, dass auf Sonderangebote keine weiteren Rabatte gewährt werden können. Verkauf nur solange der Vorrat reicht.


PennyTalks Etiketten-Lesegerät
Das Rätselraten vor dem Gefrierschrank gehört mit dem elektronischen Etikettenlesegerät "Pennytalks" der Vergangenheit an. Es ermöglicht schnelles Besprechen von selbstklebenden  Etiketten für verschiedene Einsatzbereiche, z. B. das Kennzeichnen von Gefriergut, Medikamenten, CDs, Kleidung, Dokumenten und Verpackungen. Wenn Sie das besprochene Etikett mit der Spitze des Gerätes berühren, wird die gespeicherte akustische Information wiedergegeben.

Bestell-Nr. M525

statt 119,00 Euro nur 105,00 Euro Sie sparen 12%

Messzylinder mit tastbaren Markierungen 0,5 Liter
Dieser Messbecher aus Edelstahl ist besonders gut geeignet, um Flüssigkeiten in der gewünschten Menge zu dosieren. Die beiden taktilen und gut tastbaren Markierungen im Abstand von ¼ l befinden sich im Inneren des Messbechers.

Bestell-Nr. H016

statt 9,90 Euro nur 8,50 Euro Sie sparen 14%

Ausweisetui im Kreditkartenformat
Dieses schwarze Kunstlederetui mit verstärkten Messingecken eignet sich ideal zum Aufbewahren oft genutzter Karten, z.B. Personalausweis, Bahn-Card, DBSV-Karte oder Schwerbehindertenausweis. Das Etui bietet Platz für bis zu zehn Karten. Die Abmessungen betragen 9,2 cm x 6,3 cm.

Bestell-Nr. H644

statt 5,50 Euro nur 4,50 Euro Sie sparen 18%


Einladung zum Tag der offenen Tür in der Aura-Pension „Villa Rochsburg“
Auch in diesem Jahr findet er wieder statt, der Tag der offenen Tür in unserer Aura-Pension „Villa Rochsburg“. Wir laden Sie, Ihre Begleitperson, Angehörige oder Freunde ganz herzlich am Samstag, den 09.06.2018 in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr dazu ein, unser Haus etwas näher kennen zu lernen und mit Gleichbetroffenen gemeinsame Stunden bei Musik und viel Spaß zu Verbringen.
Sie dürfen sich auf folgende Höhepunkte freuen:
11:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung, anschließend wird Ihnen ein kleines Kulturprogramm präsentiert.
Ein besonderer Höhepunkt ist, wie schon in den vergangenen Jahren, in der Zeit von 13 Uhr  bis 14:30 Uhr der Auftritt einer Blaskapelle aus der Region.
Darüber hinaus bietet Ihnen unser Team Führungen durch das Haus an.
Die Mitarbeiter des Landeshilfsmittelzentrums präsentieren den Besuchern ein breitgefächertes Angebot an Hilfsmitteln für Alltag und Freizeit, die selbstverständlich auch käuflich erworben werden können. Falls Sie sich für ein bestimmtes Hilfsmittel interessieren sollten, empfiehlt es sich, die Mitarbeiter des Landeshilfsmittelzentrums vorher telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren.
Des Weiteren bieten Händler aus der Region den Besuchern ihre Erzeugnisse zum Verkauf an.
Bestens gesorgt ist für das leibliche Wohl.
Lassen Sie sich mit kulinarischen Köstlichkeiten, wie Spezialitäten vom Grill, hausgemachtem Kartoffelsalat, frisch gebackenem Kuchen und vielem mehr verwöhnen.
Haben wir Ihre Neugier geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch am 09.06.2018. Gern organisieren wir für Sie auf Wunsch bei der An- und Abreise den Transfer von den umliegenden Bahnhöfen.
Falls es Ihnen nicht möglich ist, an diesem Tag nach Rochsburg zu kommen, können Sie selbstverständlich unsere Einrichtung auch zu einer der im Jahresprogramm zahlreich angebotenen Veranstaltungen kennenlernen – Sie werden es garantiert nicht bereuen.

Die nächsten Termine des „Blickpunkt Auge“ Beratungs- und Bibliotheksmobiles im Überblick
17.03.2018; 10:00–16:00 UHR
Riesa
Riesa-Park, Rondell
22.03.2018; 08:00–11:30 UHR
Niesky
Marktplatz
22.03.2018; 12:00–16:00 Uhr
Rothenburg OL
Marktplatz
26.03.2018; 10:00–15:00 UHR
Oschatz
Marktplatz
29.03.2018; 10:00–15:00 UHR
Zwickau
Hauptmarkt
09.04.2018; 10:00–15:00 UHR
Delitzsch
Marktplatz
12.04.2018; 10:00–15:00 UHR
Bautzen
Hauptmarkt
19.04.2018; 10:00–15:00 UHR
Reichenbach im Vogtland
26.04.2018; 10:00–15:00 UHR
Weinböhla
Rathausplatz
30.04.2018; 10:00–15:00 Uhr
Frankenberg/Sachsen
17.05.2018; 11:00–13:30 UHR
Hoyerswerda
Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek
17.05.2018; 14:00–16:00 UHR
Hoyerswerda
Haus der Parität
24.05.2018; 10:00–14:00 UHR
Kamenz
Stadt-Information, Schulplatz 5
28.05.2018; 10:00–15:00 UHR
Meißen
Heinrichplatz

Leichtathletik-Europameisterschaft mit Audiodeskription
Von wegen Sommerpause nach der Fußball-WM: Vom 06. – 12. August 2018 kommt die Leichtathletik-Europameisterschaft ins Berliner Olympiastadion. Für alle Leichtathletik- und Sportfans findet das Großereignis direkt vor der Haustür statt oder ist zumindest gut erreichbar. Und die zweite gute Nachricht gleich hinterher: Auch blinde und sehbehinderte Anhänger dieser attraktiven und abwechslungsreichen Sportart kommen live auf ihre Kosten. Denn erstmalig wird es bei einer solchen Europameisterschaft eine Live-Audiodeskription geben.
Paul Beßler und Jochen Hoppe, Audiokommentatoren der ersten Stunden in Sachen Fußball (VfL Wolfsburg, Eintracht Braunschweig) und Theater (Staatstheater Braunschweig), werden die Beschreibung dessen vornehmen, was im Stadion passiert.
Im großen Rund finden mehrere Disziplinen parallel statt. Während der Wassergraben beim 3.000-Meter-Hindernislauf einem Läufer zum Verhängnis wird setzt gleichzeitig ein anderer Sportler zum Höhenflug beim Stabhochsprung an und die Siebkämpferinnen bereiten sich auf den Speerwurf vor. Doch auch im Umfeld der Wettkämpfe gibt es unendlich viel zu schildern: Ehrenrunden, Siegerehrungen, La Ola schwappt durchs Stadion. Atmosphäre pur.
Beßler und Hoppe freuen sich auf die Woche im August. Sie sind selbst initiativ geworden, haben die Veranstalter kontaktiert, auf die Möglichkeit der Berichterstattung für blinde und sehbehinderte Sportfans angesprochen und ihre Bereitschaft erklärt, diese durchzuführen. Denn auch die Audiodeskription in der Leichtathletik ist für das Gespann Beßler/Hoppe nicht neu: Bereits 2013 haben sie fürs ISTAF in Berlin, 2014 bei den Europameisterschaften der Nationalteams in Braunschweig reportiert und kommentiert.
Jetzt aber wird alles noch eine Nummer größer. Sieben Tage lang messen sich die Athleten aller europäischer Länder. Die Wettkämpfe beginnen morgens und gehen bis in die Abendstunden. 30 zusammenhängende Plätze in den Blöcken 7 und 8 im oberen Rang nahe der Pressetribüne sind im Olympiastadion für seheingeschränkte Besucher vorgesehen, dazu 30 für Begleiter. Schwerbehinderte Menschen zahlen einen ermäßigten Preis. Dieser beträgt dann 15,00 € für eine Vormittag-Session, 25 € für eine Abend-Session. Eine Begleitung ist frei, wenn das „B“ im Ausweis vermerkt ist. Die Tickets sind ausschließlich über folgende Hotline erhältlich: 01806 999 000 2018 (0,20 € aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 € aus dem deutschen Mobilfunknetz). Vor Ort wird es Volonteers geben, die dabei behilflich sein können, zu den Plätzen zu gelangen.
Jochen Bartling

Internetseite zu Diabetes und Sehverlust startet
Berlin, 22.2.2018
Die Initiative „Diabetes und Auge“ des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) und der Deutschen Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) stellt heute ihre Informationswebsite www.diabetes-und-augen.info der Öffentlichkeit vor.
Schätzungsweise 7 Millionen Menschen in Deutschland sind von Diabetes betroffen, mehr als 1,3 Millionen weisen diabetesbedingte Schäden an der Netzhaut auf, ungefähr 2.000 erblinden jedes Jahr. Damit sind diabetische Netzhauterkrankungen in Deutschland die häufigste Erblindungsursache bei Menschen im erwerbsfähigen Alter. Da ein Mensch 80 Prozent seiner Umwelt mit den Augen wahrnimmt, verändert ein Sehverlust das Leben grundlegend. Angefangen von alltäglichen Handgriffen über das menschliche Miteinander bis hin zur Berufstätigkeit sind alle Bereiche des Lebens betroffen. Besonders gravierend für Menschen mit Diabetes: Das selbstständige Management des Blutzuckerspiegels ist nicht mehr wie bisher möglich. Hilfe, Informationen und kompetente Ansprechpartner werden von Betroffenen in dieser Situation dringend benötigt, um weiterhin ein selbstständiges und aktives Leben führen zu können.
Im Oktober 2016 stellte die Initiative „Diabetes und Auge“ des DBSV und der DDH-M ein Faltblatt mit Informationen zu Diabetes und Sehverlust zusammen und verteilte 50.000 Stück an Mitglieder der Diabetesberatungsberufe und an Menschen mit Diabetes. Das Faltblatt gab kompakte Informationen zu Prävention von diabetischen Augenerkrankungen und den Möglichkeiten von Rehabilitation nach Sehverlust. Aufgrund der großen Nachfrage entschlossen sich DBSV und DDH-M, die enthaltenen Informationen nun zu erweitern und auf einer Internetseite zu bündeln.
Unter dem Titel „Diabetische Netzhauterkrankungen – Aktiv werden, Möglichkeiten nutzen“ gibt die Seite kompakt und laienverständlich Informationen dazu, wie mit Sehverlust und Diabetes weiterhin ein aktives und selbstständiges Leben möglich ist, welche Möglichkeiten für eine Rehabilitation nach Sehverlust es gibt und welche sozialrechtlichen Ansprüche bestehen können. Die Website ist ein Informationsangebot an die Mitglieder der Diabetesberatungsberufe, die Menschen mit Diabetes bei einem Sehverlust betreuen. Betroffene und deren Angehörige können diese Informationen in kompakter und laienverständlicher Form nachlesen und erhalten eine Sammlung von Beratungsangeboten und professionellen Ansprechpartnern zum Thema Sehverlust. Tipps zu einem guten Miteinander von sehenden und sehbehinderten Menschen und ergänzende Informationen zu Ursachen, Vorbeugung und Behandlung von diabetischen Netzhauterkrankungen runden das Angebot ab.

Über die Initiative Diabetes und Auge von DBSV und DDH-M
DBSV und DDH-M haben im Jahr 2014 die Initiative „Diabetes und Auge“ gestartet. Ziel ist es, diabetische Netzhauterkrankungen zu vermeiden und Menschen mit Diabetes dazu zu ermutigen, regelmäßige augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen. Parallel soll die Lebenssituation von Betroffenen, bei denen ein Sehverlust eingetreten ist, verbessert werden. DBSV und DDH-M sind gemeinsam aktiv, um Patienten, Ärzte und Diabetesberaterinnen über die Möglichkeiten einer Rehabilitation nach Sehverlust durch Diabetes aufzuklären. Zudem werden die Hersteller von Medizinprodukten für die Notwendigkeit von barrierefrei bedienbaren Blutzuckermessgeräten etc. sensibilisiert. Die Initiative „Diabetes und Auge“ wird unterstützt von Bayer.
Die Informationswebsite „Diabetische Augenerkrankungen - Aktiv werden, Möglichkeiten nutzen“ ist unter www.diabetes-und-augen.info zu erreichen.
Pressekontakt
Deutsche Diabetes-Hilfe –
Menschen mit Diabetes e. V.
Juliane Grützmann
Geschäftsführerin
Albrechtstr. 9
10117 Berlin
Tel.: (0176) 10 24 62 74
Fax: (030) 1 20 89 47 09
E-Mail: juliane.gruetzmann@ddh-m.de
Internet: www.menschen-mit-diabetes.de
Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
Volker Lenk
Pressesprecher
Rungestraße 19
10179 Berlin
Tel.: (030) 28 53 87-140
Fax: (030) 28 53 87-200
E-Mail: v.lenk@dbsv.org
Internet: www.dbsv.org


DBSV   .   Rungestraße 19   .   10179 Berlin
An die
Landesvereine/-verbände im DBSV,
die korporativen Mitglieder und die
Mitglieder des DBSV-Präsidiums

Nachrichtlich an
das Team des DBSV   

                           Durchwahl: -240 Berlin, 13.03.2018
                                                     Az.: 142-1.1

Rundschreiben 06/2018

Ausschreibung zum 19. EBU-Cup im Breitensport
vom 25.08. - 02.09.2018 in Bernried
  
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportfreunde,
der EBU-Cup ist eine internationale Breitensportveranstaltung zur Förderung der Integration blinder und sehbehinderter Menschen mit ihren Begleitpersonen.
In den Sportarten:
• Klassisches Kegeln (4 Bahnen zu je 25 Wurf sowohl im Einzel- als auch im Mannschaftswettbewerb)
• Schießen mit Computersystem (5 Probe- und 15 Wertungsschuss),
• Schach (Vollrundig und ab 7 Teilnehmern 5 Runden Schweizer System)
• Skat (5 Serien nach Regeln des DSKV), an Vierertischen 48 Spiele und an Dreiertischen 36 Spiele pro Abend
• Kniffeln (2 Runden je Abend parallel zum Skat – 5 Abende),
• Schwimmen (100 m Brustschwimmen)
• Tischball (Showdown) Einzel- und Mannschaftswettbewerb
sollen die Teilnehmer im fairen Wettstreit ihre Kräfte messen.
Für die Teilnahme an den einzelnen Disziplinen ist keine Qualifikation erforderlich. Beim Skat und Kniffeln wird ein Startgeld erhoben.
Wie bei jedem Wettkampf sind sportliche Regeln einzuhalten:
Beim Betreten der Kegelbahn sind unbedingt Sportkleidung sowie helle Turnschuhe erforderlich. Gleiches gilt auch für die Personen, die anderen Teilnehmern die Kugeln anreichen.
Personen, die beim Kegeln in der Schadensklasse B1 (blind) starten, müssen eine Dunkelbrille tragen.
Beim Tischball sind ebenfalls Sportkleidung und Turnschuhe Pflicht. Darüber hinaus müssen alle Teilnehmer bei diesem Wettbewerb eine Dunkelbrille und einen Handschuh tragen. Beides ist aus hygienischen Gründen von jedem Teilnehmer unbedingt selbst mitzubringen.
Sollten die aufgezeigten Sportkleidungen, wie Sporthose, T-Shirt, Turnschuhe, Dunkelbrille und Handschuhe nicht vorhanden sein, ist ein Start in den Disziplinen „Kegeln und/oder Tischball“ nicht erlaubt.
Die Benutzung eigener regelkonformer Schläger fürs Tischballspiel ist erlaubt und erwünscht.
Die Mannschaften im Kegelwettbewerb werden per Los zusammengestellt. Jede Mannschaft besteht aus 4 Personen und ihr gehört mindestens eine Person der Schadensklasse B1 (blind) an.
Insgesamt wird der Wettstreit in lockerer Atmosphäre ausgetragen. Neueinsteiger sind herzlich willkommen!
Wie in jedem Jahr besteht auch in diesem die Möglichkeit, die Berechtigung zum Erhalt des Deutschen Sportabzeichens zu erwerben.
Angeboten wird ferner ein "Selbstverteidigungskurs für blinde und sehbehinderte Menschen". Vorgesehen sind 4 Einheiten von je bis zu 60 Minuten. Die Teilnehmer können am Ende ein entsprechendes Zertifikat erhalten.
Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Tagesausflug angeboten, für den zusätzliche Kosten entstehen.
In der Freizeit können mit fachkundiger Anleitung kleinere Korbwaren angefertigt werden.
Teilnahmeberechtigt an den sportlichen Wettbewerben sind blinde und sehbehinderte Menschen aus dem In- und Ausland sowie deren Begleiter.
Der 19. EBU-Cup wird vom 25.08. bis 02.09.2018 im Tagungszentrum "Sporthotel Bernrieder Hof", Bogener Str. 9, 94505 Bernried (Niederbayern) bei Deggendorf, ausgetragen.

Preisgestaltung, Übernachtung und Zahlungsmodalitäten
Für die Teilnahme wird ein Pensionspreis im Doppelzimmer in Höhe von 520,00 Euro pro Person und im Einzelzimmer in Höhe von 600,00 Euro für Halbpension erhoben.

Alle Zimmer haben Dusche und WC und teilweise Balkon.

Durch Zuschüsse und Sponsorengelder kann sich der jeweils vorgenannte Betrag für Personen, die an mindestens zwei Disziplinen teilnehmen, verringern. Personen, die nicht mindestens an zwei sportlichen Aktivitäten teilnehmen, haben keinen Anspruch auf Zuschuss.
Die Reihenfolge der Zimmervergabe richtet sich nach Eingang der Anmeldung.
Anmeldungen sind jährlich NEU und NUR in schriftlicher Form, also per Brief oder E-Mail, möglich. Wir bitten Sie, für jeden Teilnehmer unbedingt das Anmeldeformular vollständig auszufüllen, welches Sie bei Hans-Peter Engel anfordern können.
Dadurch werden viele Nachfragen und eine Menge Arbeit vor Ort vermieden!
Anmeldungen sind bis spätestens 30.06.2018 ausschließlich zu richten an:

Hans-Peter Engel, Kettiger Str. 16, 56575 Weißenturm
E-Mail: ebu-cup@hans-peter-engel.de.
Telefonische Rückfragen sind ab 9. April 2018 unter 0 26 37/94 16 23 oder 01 77/2 49 56 21 möglich.

Zimmerwünsche werden – soweit möglich – berücksichtigt.
Nach der genannten Anmeldefrist werden – auch in Ausnahmefällen – keine Anmeldungen mehr entgegen genommen!
Sollte die Kapazität der Belegung im „Sporthotel Bernrieder Hof“ erreicht sein, wird eine Warteliste geführt. Es wird von uns keine Ausquartierung vorgenommen.
Jeder Teilnehmer, der nicht gleichzeitig dem Leitungsteam angehört, hat bis spätestens 15.07.2018 eine Anzahlung von 200,00 Euro auf das Konto des Sporthotels „Bernrieder Hof“ zu überweisen.

Sparkasse Deggendorf, Kontoinhaber: Bernrieder Hof GbR
Bankleitzahl: 741 500 00, Kontonummer: 420 230 906
IBAN: DE69 7415 0000 0420 2309 06, BIC: BYLADEM1DEG

Die Bezahlung des Restbetrages der Pensionskosten sollte dann vor Ort geleistet werden, wenn die eventuell in Aussicht gestellte Zuschusshöhe bekannt ist.

Zahlungen sind in bar, mit EC- oder Kreditkarte möglich.

Anreise:
Teilnehmer, die mit der Bahn anreisen, können bis zum ICE-/IC-
Bahnhof Plattling oder Regionalbahnhof Deggendorf fahren.

Für die Fahrt vom jeweiligen Bahnhof zum Hotel ist jeder selbst verantwortlich. Vom Organisationsteam wird keine Planung für Sammeltaxen vorgenommen.
Reisen Sie mit dem PKW an, so verlassen Sie die "A 3" an der Anschlussstelle Schwarzach und folgen der Ausschilderung Bernried.

Hinweis:
Wir empfehlen eine Reiserücktrittversicherung abzuschließen!

Bei einer Abmeldung eines Teilnehmers/einer Teilnehmerin und ggf. dessen/deren Begleitperson werden die bereits entrichteten 200,00 € pro Person nur erstattet, wenn ein ärztliches Attest vorgelegt wird.
Im Übrigen gelten die Stornobedingungen des Bernrieder Hofs wonach bei Absagen bis 11 Tage vor Veranstaltungsbeginn bis zu 70 % und bei Absagen ab dem 10. Tag vor Veranstaltungsbeginn 100 % des Pensionspreises fällig werden.

Sehr Wichtig:
Selbstanmeldungen im Bernrieder Hof oder anderen Unterkünften berechtigen nicht zur Teilnahme am EBU-Cup! Eventuell erforderliche Begleitpersonen können unsererseits nicht gestellt werden.
Bei gesundheitlichen Schäden sowie bei Verlust von persönlichen Sach- und Wertgegenständen wird keine Haftung übernommen.
Genauere Informationen über den Spielmodus der einzelnen Sportarten können bei uns erfragt werden.
Hunde sind erlaubt. Entsprechende Grünflächen sind vorhanden.
Für durch Hunde verursachte Sach- und Personenschäden haftet
der Halter!
Das Fotografieren ist außer bei der Siegerehrung während der gesamten Veranstaltung nur nach Rücksprache mit den zu fotografierenden Personen gestattet!
In der Hoffnung, dass der 19. EBU-Cup auch so großen Zuspruch findet wie die bisherigen Veranstaltungen, verbleiben wir
mit sportlichen Grüßen
Das Organisationsteam
Hans-Peter Engel,
Jutta und Hugo Ueberberg
Anmeldebogen

für den 19. EBU-CUP des DBSV vom 25.08. bis 02.09.2018 in Bernried (Bitte komplett für jede einzelne Person ausfüllen. Eintragungen jeweils hinter dem Doppelpunkt vornehmen)

Name:
Vorname:
Straße, Haus-Nr.:
PLZ, Wohnort:
Telefon:
Geburtsdatum:
Ich bin blind:   
Ich bin sehbehindert:  
Ich bin sehend:
Ich habe folgende (weitere) Behinderung und/oder Allergie:
Ich bin Helfer:
Ich bin Begleitperson von:
Ich wünsche ein Einzelzimmer:
Ich wünsche ein Doppelzimmer:
Ich bin bereit das Zimmer mit folgender Person zu teilen:  
Anzahlung von 200 Euro wird vorgenommen von:

Sollte bis zum 15.07.2018 keine Zahlung eingegangen sein, ist diese Anmeldung unwirksam.

Ich nehme an folgenden sportlichen Aktivitäten teil (Mindestens 2 angeben):
(Die gleichzeitige Teilnahme bei Skat und Kniffeln ist nicht möglich!)
Kegeln Einzeln:
Kegeln Mannschaft:
(Hier bitte zusätzlich zwischen B1 und B4 auswählen.)
B1 (blind und bei Sehrest mit Dunkelbrille):
B2 (Sehbehindert, aus dem Stand, maximal ein Ausfallschritt):
B3 (sehbehindert, mit Anlauf):
B4 (sehend):
Kniffeln:
Schach:
Schießen:
Schwimmen:
Skat:
Sportabzeichen:
Showdown:

Ich habe zusätzlich Interesse an:
Hausführung am Anreisetag:
„Schnupperkurs“ Kegeln:
„Schnupperkurs“ Showdown:
Selbstverteidigungskurs:
Vorführung des Korbmacherhandwerks:
Tagesausflug:
                                                 


Ort, Datum Unterschrift

WienerLeben
Urlaub mit Assistenz
für sehbehinderte und blinde Mitmenschen - Jahr 2018

WILLKOMMEN in Wien!
Am Stadtrand im Südwesten Wiens, nahe Schönbrunn und Wienerwald in sehr ruhiger, schöner Lage.


Was erwartet Sie?
Verbringen Sie eine Woche in unserem Haus, erleben Sie gemeinsam mit Anderen abwechslungsreiche Tage im facettenreichen Wien und genießen Sie das Flair der Weltstadt mit der höchsten Lebensqualität.

Im Jahr 2018 bieten wir an 2 Terminen Ausflugsprogramme mit Assistenz von Seiten des Hauses an.
• Montag 14. Mai bis Samstag 19. Mai 2018
• Montag 27. August bis Samstag 1. September 2018

Wien-Besucher ohne Assistenz des Hauses sind das ganze Jahr über herzlich willkommen. Fragen Sie nach der Verfügbarkeit der Zimmer.

Hinweise zur Barrierefreiheit sowie weitere Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen finden Sie auf unserer Homepage www.amspiegeln.at.

Ein Blick in die Woche

Historisches Wien
Innere Stadt mit Stephansdom, die Wiener Ringstraße mit Hofburg und Oper, Schloss Schönbrunn, Lipizzanerpferde bei der Führung durch die traditionsreiche Spanische Hofreitschule miterleben

Kulinarische Highlights
Besuch in einem Wiener Kaffeehaus, traditionelle Wiener Küche, Bummeln und Einkaufen in der Altstadt

Das moderne Wien
Haus der Musik, Museumsquartier oder andere Wiener Museen nach Wahl

Natur pur in und um Wien
Ausflug in den Lainzer Tiergarten des Wienerwaldes oder Spaziergang im Prater, auf Wunsch Schifffahrt entlang der Donau

Wohin am Abend?
Vienna by Night in der Innenstadt, Konzertbesuch oder Musical, geselliges Beisammensein in einem Heurigenlokal nahe den Weinbergen Wiens

Detailliertes Wochenprogramm finden Sie auf unserer Homepage. Änderungen vorbehalten!
KOSTEN der Urlaubswoche
Montag 19 Uhr Abendessen bis Samstag Frühstück

Halbpension für 5 Tage zu € 350, beinhaltend
• Unterbringung im Doppelzimmer, Preis pro Person
• Halbpension mit regionalem Menü
• Frühstücksbuffet 7 – 9 Uhr, WLAN
Einzelzimmeraufschlag: € 60
Frühbucherbonus: € 20 bei Einlangen der Buchung bis einen Monat vor Termin

Kulturpaket für 4 Tage zu € 385 beinhaltend
• Fahrten mit Wiener Linien
• Eintritte und Führungen laut Wochenprogramm
• Assistenz von Seiten des Hauses unter der Leitung von Annemarie Hofstätter, langjährige Erfahrung in der Begleitung sehbehinderter und blinder Mitmenschen, und von einem engagierten Team
exklusive Getränke, Konzertbesuche oder ähnliches


Unterkunft und Anmeldung
AM SPIEGELN dialog.hotel.wien
Johann Hörbiger-Gasse 30, 1230 Wien
Kontakt: Mag. Elisabeth Lennes
Telefon: +43-1-88 93 093
Email: anmeldung@amspiegeln.at
Homepage: www.amspiegeln.at


Anreise
Mit dem Flugzeug: Flughafen Wien Schwechat
Mit der Bahn: Bahnhof Wien Meidling
Bushaltestelle AM SPIEGELN, 120m vom Hotel entfernt
Ein individueller Shuttledienst ist auf Anfrage möglich

Unser Leitbild
Wir sind überzeugt: Alles Leben ist Beziehung.
Deshalb betreiben wir ein Haus des Dialogs der internationalen Fokolar-Bewegung. Und zwar am Fuße der Weltstadt Wien. So lässt sich das Angenehme mit dem Wertvollen verbinden.

Zurück zum Seiteninhalt