... das Reisen - Blindenverband ASZ

Title
Direkt zum Seiteninhalt
Informationen rund um...
Betreff: AURA-HOTEL Newsletter: Heulikör und Wiesmahd, Brauchtum Sonnwend- und Bergfeuer, Erfrischungstip mit Minze aus unserer Küche, spannende Kurse und Urlaub, Urlaub, Urlaub

Die Lerche jubelt in den Lüften
ein Lied und heller Sonnenschein
lässt in den sommerlichen Düften
Natur und Mensch voll Freude sein.

Grün, soweit das Auge blicket,
Badespaß und Urlaubsfreud'
Herz und Seele seid erquicket,
Sommer ist's du schöne Zeit.
Oskar Stock (*1946), deutscher Schriftsteller und Aphoristiker

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Monat Juli 2019 möchten wir Sie gerne über folgende Themen informieren:
1. Wiesmahd - Nicht einfach nur eine gewöhnliche Bergwiese 2. Sonderführung im Kloster Ettal 3. Erfrischendes für heiße Sommertage 4. Brauchtum aus dem Ammertal - Sonnwend- und Bergfeuer 5. NEU! Sicherheit im Alltag 6. Urlaubs- und Seminarangebote


1. Wiesmahd - Nicht einfach nur eine gewöhnliche Bergwiese
"Möchten Sie gerne ein Stamperl Heulikör probieren?"
Diese Frage kann unseren Gästen an der AURA-Rezeption durchaus unterkommen,
wenn sie nach besonderen Mitbringseln für die Lieben zuhause suchen.
Dort gibt es eine kleine aber feine Auswahl an Hausgemachten Produkten,
Tees, Liquoren, Pflegeprodukten und natürlich den "Ammergauer Heulikör".

Dieser ist aus den aromatischen Kräutern der Bergwiesen im Ammertal
destilliert. Genauer gesagt aus der Wiesmahd-Ernte, die aus den Wiesen
zwischen dem Hörnle und dem Aufacker bei Oberammergau gewonnen wird.

Die bunt blühenden Wiesmahdhänge bilden schon einen Blickfang, wenn man in
das Ammertal hineinfährt. Im Frühjahr leuchtet dort das Gras schnell in
saftigem Grün während oben am Berg noch der Schnee liegt. Die besonders
gepflegten Wiesen sind ein wertvoller Bestandteil der Flora in der Region
und bieten zahlreichen Bienen und Insekten einen optimalen Lebensraum. Zudem
bieten die Wiesmahdhänge vielen seltengewordenen Pflanzenarten einen guten
Standort zum Wachsen und Gedeihen, u.a. dem löwenzahnähnlichen, gefleckten
Ferkelkraut, dem weiß-violetten Brandknabenkraut, dem Arnika, der
Bergstendelwurz oder der rosefarbenen Bienenragwurz aus der Familie der
Orchideen. Alle finden hier die idealen Bedingungen: Trockene Rasen wechseln
mit Feuchtwiesen, wechselnassen Pfeifengraswiesen und Hangquellmooren - und
am Fuß der Bergmassive gehen die Wiesmahdhänge in das ebene Moorgebiet
Pulvermoos über - ein einzigartiger Biotopkomplex.

Zusammen mit den Mittenwalder Buckelwiesen bilden die Ammergauer
Wiesmahdhänge das wichtigste südbayerische Erhaltungszentrum für historisch
geprägte Extensiv- und Magerwiesen.
Seit 1985 gibt es ein spezielles Pflegeprogramm zum Erhalt dieser Flächen,
das durch alteingesessene, heimische Landwirtschaftsbetriebe umgesetzt wird.

Die Wiesen von über 1000 Quadratmeter werden nicht gedüngt und nur einmal im
Jahr gemäht.
Besonders wichtig ist, das Aufwachsen von Büschen und Bäumen zu verhindern,
denn diese würden den kargen Flächen zu viele Nährstoffe entziehen.
Die jährliche Mahd findet immer im August statt, wenn das Aussamen der
Blumen und Wiesenpflanzen abgeschlossen ist. Aus diesem Grund gibt es hier
noch Pflanzen, die andernorts längst nicht mehr blühen. Das Terrain ist
meist sehr steil, weshalb die Bauern traditionell per Hand, also mit der
Sense mähen müssen.
Das Bergwiesenheu, das von der Wiesmahd gewonnen wird, gilt als wichtiger
Rohstoff für den Ammergauer Heulikör. Dieser gut schmeckende Likör wird von
den Benediktinermönchen des Klosters Ettal hergestellt. Das von Hand
verlesene Heu und die Zusammenstellung einer Vielzahl an Kräutern sind das
streng gehütete Geheimnis des Heulikörs. Die Heil- und Gewürzkräuter, die
auf den Berg- und Streuwiesen wachsen, sind zudem Zutaten von beliebten
Teesorten der Region.
Und übrigens: Der Wiesmahdweg ist ein sonniger Höhenwanderweg und führt von
Bad Kohlgrub bis nach Oberammergau, stets durch die Wiesmahdhänge mit
wunderbaren Ausblicken und dem Duft verschiedenster Wildblumen und Gräser.
Hier können Sie Ihre Akkus wieder aufladen und die Seele baumeln lassen und
für die Lieben zuhause nehmen Sie einfach ein Flascherl Heulikör mit.


2. Sonderführung im Kloster Ettal
Mit dem Kloster Ettal verbindet uns ja nicht nur gute Nachbarschaft, die
guten Liköre werden auch in unserem Hotel gerne getrunken und unsere
Gästebetreuung bindet diesen wunderbaren Ort in das Programm mit ein. Nun
hatte unsere Direktorin Kerstin Skudrin bereits vorher Gespräche mit dem
Marketingmanager des Klosters Christian Loth, um die Zusammenarbeit
zukünftig zu intensivieren und gemeinsam kamen Ideen, wie auch das
Besichtigungsangebot im Kloster Ettal für unsere Bedürfnisse noch verbessert
werden könnte.
So hat sich das Team um Christian Loth gezielt damit beschäftigt, wie eine
Führung durch ihre Basilika, die angrenzende Brauerei und Destilliere
möglichst barrierefrei für unsere Gäste gestaltet sein könnte. Am 13.06.2019
waren wir mit einer Gruppe von 16 Hausgästen eingeladen, um die
Pilot-Führung zu erleben und wir waren gefragt, diese Veranstaltung im
Anschluss auch zu bewerten.
Dafür hatten wir uns einen herrlichen Tag mit viel Sonnenschein ausgesucht
und unsere Kleinbusse rollten fröhlich Richtung Ettal. Wir trafen den
Marketingchef des Klosters persönlich am vereinbarten Treffpunkt direkt vor
der Basilika. Mit Fakten hinterlegt und Sagen untermalt wurden wir in die
Geschichte um das Jahr 1330 geführt, sahen in unseren Köpfen den Ludwig den
Bayer auf seinem Pferd und den Papst, der ihn nicht zum Kaiser wollte und
den Engel im Benediktinergewand, der ihm erschien und dann das Pferd dreimal
auf den Knien. Was es damit auf sich hat, sollten Sie unbedingt dort in der
Atmosphäre der weltbekannten Ettaler Basilika erfahren. Ein 10-minütiges
Orgelkonzert, exklusiv für unsere Gruppe gespielt von Frater Ambrosius,
macht diesen 1. Eindruck perfekt.
Und dann erfuhren wir interessante Details zum barocken über den gotischen
Bau der Kirche, über den Orden der Benediktiner und dass auch die Mönche
wirtschaftlich denken müssen, um das Kloster und ihren eigenen
Lebensmittelpunkt zu erhalten. Benediktiner-Mönche bleiben für immer in dem
für sie bestimmten Kloster und so schritten wir durch den Kreuzgang und
fühlten ehrfürchtig die Gedächtnisplatten der Verstorbenen. In der Sakristei
können unglaublich schöne Intarsienschränke und die Priester-,
Mönchsgewänder besichtigt werden, das Anfassen ist auch dort erlaubt.
Nach so viel Geschichte war es Zeit für die Gegenwart und wir wurden in das
Braustüberl eingeladen. Malz geschrotet oder karamellisiert riecht gut,
Hopfen dagegen recht bitter, das richtige Mischungsverhältnis ergänzt mit
Wasser und Hefe ergibt so fantastische, traditionelle oder konventionelle
Gebräue, auch Hell-, Dunkel-, oder Bock-Biere genannt.
Bevor wir alle auch noch an Likörpröbchen nippten, machten wir einen
Abstecher in die Kräuterkammer des berühmten Frater Vitalis, der Herr der
Rezepte aller köstlichen Destillate des Klosters und seit Neuestem auch dem
"GIN 1596".
Übrigens auf den Likörflaschen ist das Jahr der Klostergründung in Relief
und auf der Apothekerflasche für den Gin die Jahreszahl gedruckt, wo der
erste Kupferkessel für die Klosterapotheke der Auslöser für Jahrhunderte
Likörproduktion sein sollte.
Ein großes Dankeschön für einen schönen und sehr interessanten Nachmittag
geht an das Kloster Ettal, insbesondere an Christian Loth. Diese Führungen
werden wir nun regelmäßig in unser Gästeprogramm aufnehmen. Inzwischen haben
wir bereits die Info bekommen, dass zukünftig ein Modell der Ettaler Madonna
in der Sakristei vorgehalten wird, das ertastet werden kann.


3. Erfrischendes für heiße Sommertage!
Unser Tipp:
Selbstgemachter Minzsirup
Eines der beliebtesten Gartenkräuter ist die Minze - es gibt sie in
unterschiedlichsten Sorten und Aromen. Je nach persönlicher Vorliebe können
Sie unseren Getränketipp in den verschiedensten Geschmacksrichtungen
herstellen.
Zutaten:
Je nach persönlichen Geschmack zwischen 50 bis 400 g Minzblätter  
1Liter Wasser
1 Zitrone
500 g Zucker

Am besten schmecken natürlich frisch geerntete Minzblätter aus dem eigenen
Garten, aber auch in gut sortieren Lebensmittelgeschäften erhalten Sie die
Hauptzutat unseres Sirups. Hier gilt je mehr Blätter, umso intensiver wird
der Geschmack.

Zuerst entfernen Sie die groben Stängel und unschöne Blätter, waschen die
Minze und lassen sie abtropfen.

Die Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit den Minzblättern und dem
Wasser in einen Topf geben. Dies muss nun 24 Stunden abgedeckt ruhen, damit
sich das Aroma der Pflanze entfalten kann.

Nach der langen Wartezeit erhitzen Sie den Sud und lassen ihn anschließend
eine Minute sprudelnd aufkochen. Nun wird das ganze durch ein feines Sieb
gestrichen, um die Pflanzenteile zu entfernen.

Das Minzwasser wird jetzt mit dem Zucker versetzt und erneut aufgekocht. Der
Sirup soll nun 20 Minuten eingekocht werden um den Geschmack noch mehr zu
intensivieren.

Den fertigen Sirup nun heiß in saubere, heiß ausgespülte Flaschen umfüllen
und gut verschließen. Ungeöffnet sind die Flaschen mindestens ein halbes
Jahr haltbar.

Jedoch jeder, der die Köstlichkeit probiert hat, wird sich über die längere
Haltbarkeit keine Gedanken machen müssen:

Im Sommer mit kühlem Wasser verdünnt genießen, im Winter schmeckt der Sirup
auch als Heißgetränk fantastisch.

Viel Spaß beim Nachmachen!
Übrigens in kleinen hübschen Flaschen, ist der Sirup auch ein tolles
Mitbringsel.


4. Brauchtum aus dem Ammertal - Sonnwend- und Bergfeuer
Wenn der längste Tag auf die kürzeste Nacht des Jahres trifft, werden im
Alpenraum wieder zahlreiche Berg- und Sonnwendfeuer entzündet. Schon seit
dem Mittelalter wird der Sommer so in der Region gebührend begrüßt.
Rund um die Sommersonnenwende gibt es zwei Feste - den kalendarischen
Sommeranfang am 21. Juni und den christlichen Gedenktag des heiligen
Johannes des Täufers am 24. Juni, weshalb man auch manchmal vom
"Johannifeuer" spricht.
Das Ereignis der Sommersonnenwende geht auf vorchristliche Zeiten zurück und
hat im Lauf der Geschichte viele Umdeutungen erfahren. Am Anfang war die
Abhängigkeit des Menschen von der Natur im Focus. Im Zuge der
Christianisierung wurden die Johannifeuer im 4. und 5. Jahrhundert auch bei
uns populär - als Symbol für "das Licht der Welt". Heutzutage stehen die
Geselligkeit und das fröhliche Beisammensein bei Musik und Tanz im
Vordergrund.
Viele Bergfeuer werden noch heute in der Region entzündet, um weit ins Land
hineinzuleuchten. Alle sollen es sehen und der Rauch weit über die Felder
ziehen, um damit Mensch und Natur vor Unheil zu bewahren. Ein besonders
imposantes Spektakel wird in der Tiroler Zugspitzarena geboten (ca. 50 km
von Saulgrub entfernt), dort werden mehr als 300 Feuer mit spektakulären
Motiven entfacht. Seit 2010 zählt dieses Ereignis sogar zum immateriellen
UNESCO Kulturerbe.
Übrigens, die größten Bergfeuer im Ammertal brennen jedes Jahr am 24.
August, dem Vorabend des Geburtstages unseres König Ludwig II. Rund um
Oberammergau wird dort dem weltbekannten Märchenkönig diese besondere Ehre
erwiesen.
Klein und fein ist hingegen das Johannifeuer am benachbarten Soier See Ende
Juni. Hier wird direkt am Ufer ein Feuer entzündet, das sich abends
wunderschön im dunklen Wasser spiegelt. Dazu spielt die Blasmusik zünftig
zum Tanz auf und die Besucher feiern ausgelassen den Sommerbeginn.

Unser besonderer Tipp:
Am 13. Juli können Sie auf unserem Parkgelände so ein Sonnwendfeuer live
erleben!
Zusammen mit dem Burschenverein Saulgrub entzünden wir mit Einbruch der
Dunkelheit einen großen Scheiterhaufen. Musikalisch begleitet wird das
Spektakel von den Vieraspitzbuam und natürlich ist auch für das leibliche
Wohl bestens gesorgt!
Kommen Sie doch einfach vorbei - der Eintritt ist kostenfrei!
Sollte das Wetter nicht mitspielen, wird die Veranstaltung um eine Woche
verschoben.


5. NEU im Programm! Sicherheit im Alltag - Nicht nur für Senioren
Von Sonntag, 20. bis Mittwoch, 23. Oktober 2019 erfahren Sie von den beiden
Seniorensicherheitsberatern Wilhelm Lickteig und Rita Banholzer alles rund
um das Thema "Sicherheit im Alltag"
In diesem Seminar geht es darum Gefahrensituationen im Alltag zu erkennen
und richtig darauf zu reagieren. Sei es in den eigenen vier Wänden, in der
Öffentlichkeit oder im Internet. Wir erfahren die richtige Verhaltensweise
bei Notfällen, rechtliche Grundlagen, aber auch wie man sich
selbstverteidigen kann.
Die theoretischen Inhalte werden durch praktische Übungen und Rollenspiele
vertieft.
Es gelten die aktuellen Hotelpreise 2019 zuzüglich 215,00 Euro Kursgebühr.

Es sind noch ein paar Plätze frei!
Melden Sie sich noch heute unter der Telefonnummer 08845 / 990 oder per Mail
info@aura-hotel.de an.


6. Urlaubs- und Seminarangebote im AURA-HOTEL Saulgrub
Sie möchten ein paar schöne Tage in den Ammergauer Alpen verbringen?
Insbesondere für Kurzurlauber und Kurzentschlossene finden wir auch in der
Sommersaison noch die Möglichkeit für einen Aufenthalt bei uns.
Wir freuen uns über Ihre Anfrage unter 08845 / 990 oder info@aura-hotel.de

Einige freie Plätze gibt es noch bei folgenden Angeboten:
September 2019:
06.09. - 08.09.2019    NEU! Typ und Image-Beratung für Frauen
21.09. - 22.09.2019    Ganzheitliches Sehtraining Schwerpunkt "Aktiv Üben"

Vom 20.09. bis 22.09.2019 findet ein Amateur-Funker-Treffen statt. Wer dafür
Interesse hat, meldet sich bitte direkt bei der Organisatorin Frau Hippe,
08191/66164

Genauere Beschreibungen und Preise der einzelnen Angebote finden Sie in
unserem aktuellen Hausprogramm und auf unserer Webseite
www.aura-hotel.de/veranstaltungen



Dort gibt es auch aktuelle Hinweise auf Konzerte und Veranstaltungen
im AURA-HOTEL Saulgrub.

Veranstaltungen im AURA-HOTEL:
Mi, 03.07.2019     Von Glückspilzen und Pechvögeln
                            Geschichtenerzählerin Martina Sattler mit
Harfenbegleitung
                            Labersaal, 19:30 Uhr
Sa, 13.07.2019     Sonnwendfeier des Burschenvereins Saulgrub
                            Hotelpark, 19:00 Uhr
Mi, 31.07.2019     Serenade an einem Sommerabend
                            Labersaal, 19:30 Uhr

Auch die gesamte Region der Ammergauer Alpen bietet das ganze Jahr über
interessante, kulturelle Veranstaltungen, die einen Besuch wert sind.
Einen ausführlichen Veranstaltungskalender gibt es unter
www.ammergauer-alpen.de



Herzliche Grüße aus dem sommerlichen Ammertal

Kerstin Skudrin
und das gesamte Team vom
AURA-HOTEL Saulgrub gGmbH


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

dann rufen Sie uns einfach an unter 08845/99 -0
mailen uns unter der Emailadresse info@aura-hotel.de,
oder schicken uns ein FAX unter 08845/99121

Telefonische Newsletter-Hotline unter der Rufnummer 08845 / 99-366  

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage:
www.aura-hotel.de

Ihr BBSB-Inform

BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen.
Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss
vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Betreff: Erlebniswochenende mit Bildung ohne Barrieren - Städtereise München vom 18. Bis 20. Oktober

Sehr geehrte Damen und Herren,

München ist mit 1,5 Millionen Einwohnern nach Berlin und Hamburg die drittgrößte Stadt Deutschlands. München wird zu den Weltstädten gezählt und gilt als ein Zentrum der Kultur, Politik, Wissenschaften und Medien. Die Metropole ist eine der wirtschaftlich erfolgreichsten und am schnellsten wachsenden Europas und zählt zu den fortschrittlichsten Städten Deutschlands. München wurde 1158 erstmals urkundlich erwähnt. Die Stadt wurde 1255 bayerischer Herzogssitz und war ab 1314 königliche, seit 1328 bis 1347 kaiserliche Residenzstadt. 1506 wurde München alleinige Hauptstadt Bayerns. München ist Sitz zahlreicher nationaler und internationaler Behörden sowie wichtiger Universitäten und Hochschulen, bedeutender Museen und Theater. Durch eine große Anzahl sehenswerter Bauten samt geschützten Baudenkmälern und Ensembles, internationaler Sportveranstaltungen, Messen und Kongresse sowie das weltbekannte Oktoberfest ist München ein Anziehungspunkt für den internationalen Tourismus.

Programm:
Nach einem gemeinsamen Abendessen am Freitag (19.00 Uhr) startet am Samstag Ihr Programm.

Samstag, 19. Oktober:
Direkt vom Hotel weg starten Sie mit einer Stadtführung durch die Münchner Innenstadt. Sie lernen die Frauenkirche kennen, spazieren über den Marienplatz, alle wichtigen Sehenswürdigkeiten wie die Residenz, den Odeonsplatz, die Peterskirche und viele mehr stehen auf dem Programm. Nach einer individuellen Mittagspause am Viktualienmarkt geht es weiter zum Deutschen Museum.
Das Deutsche Museum wurde 1903 gegründet und ist mit 66.000 m² Ausstellungsfläche eines der größten Wissenschafts- und Technikmuseen der Welt. Im Rahmen einer etwa zweistündigen, blindengerechten Führung, bekommen Sie einen Überblick über die unzähligen Themen. Blinde Teilnehmer bringen für die Führung bitte dünne Tasthandschuhe mit.

Nach einem gemeinsamen Abendessen endet das offizielle Programm.

Sonntag, 20. Oktober:
Individuelle Heimreise.

Termin:
Freitag, 18.10.2019: Anreise bis 18.00 Uhr Sonntag, 20.10.2019: Abreisetag

Unterkunft:
Sie wohnen im ****-Alpen Hotel, nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof.

Kosten für dieses Wochenende betragen
€ 280,00 p. P. im EZ und
€ 210,00 p. P. im DZ.

Das Mitnehmen einer Begleitperson ist erforderlich und kann bei Bedarf von Bildung Ohne Barrieren organisiert werden.
Im Preis enthalten sind: 2 Übernachtungen mit Frühstück sowie die angebotenen Führungen.

Anmeldung:
Ab sofort bei Bildung Ohne Barrieren - bitte verwenden Sie unser Anmeldeformular im Internet:
http://www.bildung-ohne-barrieren.de/angebote/seminaranmeldung.html
oder fordern Sie dieses bei uns an.
Anmeldeschluss ist der 15.09.2019

Kontaktdaten
Bildungsinstitut für blinde und
sehbehinderte Menschen e.V.
Birnenwaldstr. 17
D-77866 Rheinau
Telefon 0 78 44 – 91 15 02
Fax: 0 78 44 91 15 03
Mailto:info@bildung-ohne-barrieren.de
Internet: www.bildung-ohne-barrieren.de

Ihr BBSB-Inform

BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Betreff: MUSIK- UND TANZ-WORKSHOP FÜR JUNGE LEUTE vom 13. bis 15. September 2019 im AURA-HOTEL Saulgrub
Sehr geehrte Damen und Herren,
Der AK Eltern des BBSB lädt zum Musik- und Tanz-Workshop-Wochenende sehbehinderte und blinde Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 9 bis 25 Jahren ein. Falls noch Plätze frei sind, sind auch sehende Teilnehmer im Alter von 9 bis 25 Jahren herzlich willkommen, die blinde Angehörige haben. Die beiden Referentinnen, Rosa Maria Dotzler und Janina Rubin planen folgende musikalische Aktivitäten:
- Lieder und Tänze aus verschiedenen Stilrichtungen
 (Folklore, modern und mehr)
- Musizieren auf mitgebrachten Instrumenten sowie
 vorhandenen Percussioninstrumenten
- Body-Percussion
- freies Singen, Tanzen und Instrumentalspiel
 mit Improvisationsmöglichkeiten
- A Cappella Ensemble
Da dieses Mal mehr Raum für freies Musizieren und Tanzen geplant ist, werden wir am Sonntagvormittag gegen Ende der Veranstaltung keine Vorführung sondern eine gemeinsame Stunde mit Eltern und Begleitpersonen singend, spielend und tanzend zusammen verbringen.
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Kursteilnehmer begrenzt. Die Kosten für das Musik- und Tanz-Workshop-Wochenende betragen 100 € je Teilnehmer. Jeder Teilnehmer kann eine Begleitperson mitbringen, die kostenfrei ist. Weitere Familienmitglieder bezahlen den normalen Hotelpreis. Die Übernachtungskosten für weitere Familienmitglieder sind vor Ort im AURA-HOTEL zu begleichen.
Nach der Bestätigung der Teilnahme ist der Kursbeitrag von 100 € umgehend auf folgendes Konto zu überweisen:
Kontoinhaber: BBSB e. V. Gedächtnisfonds
IBAN: DE81 7002 0270 0000 7747 80
BIC: HYVEDEMMXXX
Verwendungszweck: Musik- und Tanzworkshop September 2019 + Name des Kindes
Das Wochenende beginnt am Freitag, 13.9.2019, um 18.00 Uhr mit dem Abendessen.
Freitag:
20.00 Uhr Begrüßungsrunde und gemeinsames Singen und Tanzen der Teilnehmer Samstag ab 7:30 Uhr Frühstück
9:00 Uhr Tanzgruppe und gleichzeitig Musiziergruppe
10:00 Uhr die Gruppen tauschen
11:00 Uhr Tanzen und Musizieren mit der großen Gruppe
12:00 Uhr Mittagessen
Mittagspause und Freizeit zur freien Gestaltung
15:00 Uhr Tanzgruppe und gleichzeitig Musiziergruppe
16:00 Uhr die Gruppen tauschen
17:00 Uhr Tanzen und Musizieren mit der großen Gruppe
18:00 Uhr Abendessen
Danach Zeit zur freien Gestaltung
Sonntag
ab 7:30 Uhr Frühstück
9:00 Uhr Tanzgruppe und gleichzeitig Musiziergruppe
9:45 Uhr Wechsel der Gruppen
10:30 Uhr Pause
10.45 Uhr gemeinsamer Abschluss mit Teilnehmenden und Begleitpersonen
12:00 Uhr Mittagessen
Danach Abreise
Näheres zum angebotenen Workshop erfahren Sie bei Frau Dotzler unter
Telefon: 0 36 41 21 94 62
Mobil: 01 70 89 45 395
Whatsapp: 01 75 7 66 04 78
E-Mail: R.M.Dotzler@online.de
Die Anmeldung mit vollständiger Angabe aller Daten (siehe unten) bitte bis 1.6.2019 per mail an Christina und Fabian Dreykorn (c.dreykorn@gmail.com) schicken.
Diese folgenden Angaben benötigen wir von allen Teilnehmern, um den Kurs optimal vorbereiten zu können:
Name, Vorname
Anschrift
Telefon
E-Mail
Geburtsdatum
Begleitung (Name)
Ich spiele folgende Instrumente
Ich bringe folgende Instrumente mit
Auf das Wochenende freuen sich die Referentinnen Rosa Maria Dotzler und Janina Rubin sowie Christina und Fabian Dreykorn (für den AK Eltern).
Ihr BBSB-Inform
BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.
Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:
- Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org
- Judith Faltl: Telefon 0 89 - 68 52 58
- Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org
Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-subscribe@lists.bbsb.org
Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem Blinden- und Sehbehindertenwesen.
Betreff: BBSB-Inform Spezial Reisen Urlaub mit anderen Augen - im Naturpark Ammergauer Alpen
Sehr geehrte Damen und Herren,
Die intakte Natur, gelebtes Brauchtum und unsere Gastfreundschaft sind bei uns ganz natürlich.
Im AURA-HOTEL Saulgrub erleben Sie wie einfach, angenehm und erholsam der Urlaub sein kann. In unserem Hotel ist Ihre Sehfähigkeit oder Blindheit kein Thema, denn wir haben unsere Serviceleistungen speziell auf die Bedürfnisse unserer Gäste ausgerichtet. Unser 3-Sterne Komfort-Hotel mit barrierefreier Einrichtung, konzeptionell durchdachter Ausstattung, Hilfsmitteln und aufmerksamer Betreuung durch unser besonders geschultes Personal, wurde als Vorzeigebetrieb mit dem Bayerischen Qualitätssiegel "Barrierefreier Hotel- und Gastronomiebetrieb" von der Landesregierung ausgezeichnet.
Auch sehende Gäste schätzen die angenehme, familiäre Atmosphäre und die Lage zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.
Im AURA-HOTEL Saulgrub finden Sie Erholung und neue Energie mitten im Grünen, zu jeder Jahreszeit und direkt am Meditationsweg Ammergauer Alpen, auf einer kleinen Anhöhe bei Saulgrub (900 m ü. M.) Der Ort ist einfach traumhaft, bayerisch gemütlich und umrahmt von unseren schönen Bergen, allen voran das Hörnle – unser Hausberg, auf den man direkt vom Hotel aus wandern kann.
Auf dem 66.000 Quadratmeter großen Grundstück ist unser Park ein schöner Ort zum Verweilen. Hier können Sie auf den befestigten Rundwegen schlendern oder auf den zahlreichen Sitzbänken ausruhen, die frische Bergluft einatmen, die Umgebung genießen und dem Vogelgezwitscher lauschen. Wege die dazu einladen, einmal völlig abseits vom täglichen Stress zu verschnaufen und wieder bei sich anzukommen.
In der Mitte des Parks können Kinder auf dem hauseigenen Spielplatz toben und spielen. Dort gibt es ein Sprossenklettergerüst und dreierlei Schaukeln, eine Rutsche mit Turm, eine Holzwippe und ein Spielhäuschen. Der Platz ist mit einem Zaun begrenzt, damit die Kleinen nicht „ausbüchsen“ können oder beim Fußballspiel der Ball nicht davonrollt. Die Eltern können dort gemütlich sitzen und sich von der ausgelassenen Stimmung ihrer Kinder anstecken lassen. Spielzeuge, Klingelbälle, gemütliche Sitzsäcke sowie Babybetten und ein Babyphone sind vorhanden.
Der ganze Park hat einen herrlich gewachsenen Baumbestand und ist mit blühenden Büschen bepflanzt, die Schatten spenden und für Tiere, wie beispielsweise Eichhörnchen und Vögel, Lebensräume schaffen. Auf der Wiese vor dem Schwimmbad blüht unter anderem das wunderschöne, zyklamfarbene Knabenkraut, eine Orchideenart die streng unter Naturschutz steht. Kleine „Inseln“ mit Wiesenblumen, die hübsch aussehen und den Bienen als Nahrung dienen.
Und abends sind die Parkwege auch beleuchtet.
Ein Panoramaschwimmbad mit Bergblick, Sauna & Infrarotkabine, zwei modern ausgestattete Fitnessräume, Kegelbahn oder Showdown Platte, Gymnastik- oder Yogakurse sind ebenfalls Motivation zur Bewegung.
Unser ganz besonderer Service ist die individuelle Betreuung blinder und sehbehinderter Gäste. Ob Sie alleine oder in der Gruppe anreisen - bei uns sind Sie bestens aufgehoben! Hier erhalten Sie Unterstützung, Begleitung und Informationen zu nahegelegenen Sehenswürdigkeiten sowie unseren Schreib- und Leseservice für Ihre Urlaubsgrüße an die Lieben daheim.
Das Team der Gästebetreuung bietet wochentags geführte, kostenfreie Morgenspaziergänge an. Circa 50 ehrenamtliche Begleiter unterstützen uns bei der Durchführung der regelmäßigen Ausflüge oder Wanderungen und sportlichen Aktivitäten in die Region rund um das AURA-HOTEL. Besuchen Sie mit uns die berühmten Märchenschlösser des Königs Ludwig II. - Linderhof und Neuschwanstein, die Benediktiner-Abtei im Kloster Ettal oder das Rokokojuwel Wieskirche, das zum Weltkulturerbe zählt. Stadtführungen, Einkaufsbummel, oder gemütliche Bootsfahrten auf dem Staffelsee bei Murnau ergänzen das organisierte und in seiner Vielfalt einzigartige Gästeprogramm. Für die Ausflüge stehen 2 hauseigene Kleinbusse zur Verfügung.
Sportbegeisterte Gäste finden die Möglichkeiten für Ski-Langlauf und Schneeschuhtouren, unzählige Wander- und Radrouten oder den Besuch des höchsten Berges Deutschlands - der Zugspitze bei Garmisch-Partenkirchen.
Sehr beliebt sind unsere Abendveranstaltungen mit Konzerten, Schauspiel und Lesungen, die zu einem Anziehungspunkt auch für Menschen aus den angrenzenden Gemeinden geworden sind.
Das Hotel hat 40 Einzelzimmer und 25 Doppelzimmer, darunter sechs Komfortdoppelzimmer und zwei Doppelzimmer für Rollstuhlfahrer.
Die Zimmer verfügen über Mobiliar mit abgerundeten Ecken und ohne scharfe Kanten, kontrastreiche Farben, ein Badezimmer mit Dusche/WC und Föhn, 32 Zoll SAT-TV mit Sprachausgabe, Großtastentelefon und geschlossenen Kleiderschrank. Alle Bereiche sind für die Nutzung von Wireless-LAN ausgestattet.
Übrigens: Alle unsere Zimmer sind zum Park hin ausgerichtet, mit unverbaubarem Bergblick und größtenteils mit Balkon inklusive Bestuhlung und Sonnenschirm …, das ist Luxus.
Die passende Ergänzung für großartige Tage bieten unser Restaurant und das Bierstüberl mit Sonnenterrasse. Frische Produkte, hausgemachte Speisen und Kuchen lassen unsere Buffets zu täglichen Highlights werden.
Gezielte Barrierefreiheit ist uns wichtig. Für alle Gäste soll es möglich sein, sich selbständig in unserem Haus zurechtzufinden.
Die farbliche Gestaltung in unseren Räumlichkeiten ist möglichst kontrastreich und das gesamte Objekt ist mit Leitsystemen, Sprachausgabe in Aufzügen, Beschilderungen und Zimmernummern in Schwarz-, Punkt- und Taktil-Schrift ausgestattet. Unterschiedliche Bodenbeläge und zum Teil akustische Anhaltspunkte (z.B. Wasserspiel am Haupteingang) erleichtern die Orientierung. Täglich werden nach dem Abendessen die Informationen zum Programm und Speisenauswahl für den kommenden Tag vorgelesen. Alle Informationen sind täglich aktualisiert und in den Gästezimmern mithilfe des Großtastentelefons und einer festen Nummer abrufbar. Die TV Geräte mit integriertem Radio sind leicht bedienbar und verfügen über eine Sprachausgabe. Eine Vielzahl an Hilfsmitteln und zusätzlichen Ausstattungen lassen Sie Ihren Aufenthalt unkompliziert und selbst gestalten.
Wir assistieren Ihnen am Buffet oder bedienen Sie am Platz. Wir unterstützen Sie da, wo es nötig ist.
Gäste, die zum ersten Mal das AURA-HOTEL Saulgrub besuchen, werden zum Zimmer begleitet und erhalten eine Hausführung für die Orientierung.
In unserem Haus sind Blindenführhunde gern gesehene "Gäste". Es stehen 9 Zimmer für Führhundehalter mit wischbaren Fußböden und Flächen, Decke und Napf für den Hund und direktem Ausgang zum Park sowie zum komfortablen Hundeduschraum verfügbar.
Jedes Jahr erarbeiten wir ein vielseitiges Angebot, unseren hauseigenen Veranstaltungskalender mit Erholungs- und Aktivurlauben sowie unterschiedlichen Seminaren. Wählen Sie zwischen Skilanglauf, Schneeschuhwandern oder Wandern, Tandemradl-Spaß, Selbstverteidigung, Sicherheit im Alltag, Typ- und Imageberatung für Frauen und Männer, Chanten, Reiki und die Welt der ätherischen Öle, Singen und Tanzen oder EDV und IPhone – Seminare.
Auf unserer Homepage oder per Newsletter erhalten Sie stets die aktuelle Übersicht für die folgenden Monate. www.aura-hotel.de Unsere Preise sind übrigens von einer Mitgliedschaft in einem Blinden- und Sehbehindertenverband abhängig. Viele Landes- und Ortsverbände gewähren ihren Mitgliedern Erholungszuschüsse. Fragen Sie bei Ihrem Verein nach!
Ihr Weg zu uns?
Ist einfach,
Per Telefon: 08845 99-0
Oder E-Mail: info@aura-hotel.de
Und im Internet: www.aura-hotel.de
Wir legen Wert auf herzlichen und zuvorkommenden Service!
AURA-HOTEL Saulgrub gGmbH
Alte Römerstraße 41-43
82442 Saulgrub/Oberbayer
Ihr BBSB-Inform
BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen.
Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.
Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:
- Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org
- Judith Faltl: Telefon 0 89 - 68 52 58
- Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org
Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-subscribe@lists.bbsb.org
Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem
Blinden- und Sehbehindertenwesen.
Betreff: BBSB- Inform Spezial Reisen Urlaub für die Sinne in der Aura Pension "Brockenblick" in Wenigerode

Sehr geehrte Damen und Herren,

Urlaub für die Sinne in unserer Aura Pension "Brockenblick" in Wenigerode Zur Ruhe kommen, frische Luft atmen, Spazieren, Wandern, Natur erleben oder Historisches entdecken. Im idyllischen Harz ist das alles möglich. Dort, im schönen Wernigerode, befindet sich unsere Aura Pension "Brockenblick, in der wir jung und alt ein Urlaubsdomizil zur Erholung und Erkundung der malerischen Harzregion bieten.

Am Stadtrand von Wernigerode, auf einer Anhöhe gelegen, ist unsere Aura Pension "Brockenblick" ein idealer Startpunkt für Naturerlebnisse und Wanderungen in den Nationalpark "Harz". In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Wald mit gut ausgebauten Wanderwegen. Auch die Innenstadt Wernigerodes ist fußläufig in circa 15 Minuten erreichbar.

In unserer freundlichen Urlaubspension bieten insbesondere blinden und sehbehinderten Menschen, Senioren und Menschen mit und ohne Handicap - egal welchen Alters - Urlaub für die Sinne. Unsere Häuser sind komplett ausgestattet mit blinden- und sehbehindertengerechten Orientierungssystemen, Großtastentelefonen im Haus "Brockenblick", Punktschriftmaschinen sowie einem Bildschirmlesegerät.

In warmherziger Atmosphäre bietet unser kompetentes, engagiertes Personal besondere Serviceleistungen wie die Unterstützung bei der Urlaubs- und Ausflugsplanung, Tisch- und Büfettassistenz sowie betreute Wanderungen in den Nationalpark "Harz". Gern organisieren wir Ihnen einen Abhol-, Fahr- und Begleitservice. Natürlich ist auch Ihr Blindenführhund bei uns herzlich willkommen.

Zusätzlich werden in unserer Aura Pension Seminare und Kurse für sehbehinderte und blinde Menschen angeboten.


Unsere Ausflugs- und Wandertouren

Ob aktiv und erlebnisreich oder eher ruhig und besonnen. Gestalten Sie Ihren Urlaub bei uns ganz nach Ihren Vorstellungen. Bestimmt haben wir auch für Sie das passende Angebot dabei.
Harzer Wanderwoche

Ein Erlebnisarrangement für Wanderfreunde zu den schönsten Wanderzielen der Harzregion. Auf die speziellen Interessen der Gruppe abgestimmte Wandertouren mit thematischer Informationsveranstaltung im Haus. Bei Bedarf stellen wir Ihnen einen Wanderführer bereit oder planen Ihre Wandertour zum Erwerb der "HARZER WANDERNADEL".

Geführte Wanderungen im Nationalpark Harz

Individuelle Routen nach Ihren Wünschen und Ansprüchen. Vorbei an vielen Stempelstellen zum Erwerb der Harzer-Wandernadel. Gerne beraten wir Sie auch zu weiteren Strecken und planen diese mit Ihnen.

   Route 1

   Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn oder pensionseigenem Bus bis Drei Annen Hohne. Von dort aus geht es entlang des Zillierbachtales zur Zillierbachtalsperre in Richtung Lange Bruchchaussee über den Hüttenstieg zum Försterplatz. Dort Einkehr zum Mittagessen ins Waldgasthaus "Armeleuteberg" von dort aus über den Armeleutebergsweg zurück zur Aura-Pension.

   Dauer: ca. 5 h
   Strecke: ca. 10 km
   Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

   Route 2

   Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn oder pensionseigenem Bus bis Drei Annen Hohne. Von dort aus geht es Richtung Hohnepfahl entlang den Drei Käse Klippen, den Hohnsteinklippen zur Eschwegestrasse zum Gasthaus Steinerne Renne. Von dort zum Ottofels und durch das Thumkuhlental, entlang des Bahnparallelweges Richtung Bahnhof Steinerne Renne. Von dort mit dem Zug, Bus oder Pensionsbus zurück zur Aura-Pension.

   Dauer: ca. 7 h
   Strecke: ca. 16 km
   Schwierigkeitsgrad: mittel

   Route 3

   Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn zum Brocken. Von dort geht es über die Brockenstrasse zum Glashüttenweg und Erdbeerkopf, weiter über den Trudenstein zum Bahnhof Drei Annen Hohne. Von dort Rückfahrt mit Zug, Bus etc. zur Aura Pension.

   Dauer: ca.7 h
   Strecke: ca. 8 km
   Schwierigkeitsgrad: mittel

Dies sind nur einige Vorschläge. Gern beraten wir Sie zu möglichen Strecken und planen diese individuell mit Ihnen (auch kürzere Strecken sind möglich).
Ausflugstouren

Ständig angebotene Ausflüge in die Umgebung mit unserer Reiseleitung Herr Ritzau. Diese können auch individuell nach Ihren Wünschen geplant werden.

   Tour 1

   Von der Aura Pension geht es zu einer Führung ins Schaubergwerk Büchenberg, anschließend zu den Felswerken in Elbingerode. Zum Mittagessen kehren wir im Gasthaus "Zum Hirschbrunnen" ein. Im Anschluss erfolgen ein kurzer Verdauungsspaziergang zum Hirschbrunnen und eine Fahrt zum Kloster Michaelstein.

   Tour 2

   Von der Aura Pension aus geht es zur Rappbode-Talsperre (einschl.
Erklärung zum Bau usw.) im Anschluss zum Köhlereimuseum bei Hasselfelde mit Führung. In der "Köhlerrast" nehmen wir regionstypisches Essen und Trinken zu uns. Durch das Bodetal geht es vorbei an Altenbrak und Treseburg nach Thale zum Hexentanzplatz.

   Tour 3

   Besuch im Museum für Luftfahrt und Technik in Wernigerode. Anschließend gibt es ein deftiges Mittagsessen in der Gartengaststätte "Grüne Gurke"
sowie eine Führung in der Mahn- und Gedenkstätte Veckenstedter Weg (Außenstelle des Konzentrationslagers Buchenwald).

   Tour 4

   Besuch der Glasmanufaktur Derenburg und anschließende Führung über den Schäferhof Langenstein. Hier kann auch das Mittagessen eingenommen werden.
Im Anschluss besichtigen wir die Höhlenwohnungen und die Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge (alternativ Kloster Michaelstein).

   Tour 5

   Fahrt mit der Wernigeröder Schlossbahn zum Schloss Wernigerode mit anschließender Besichtigung. Auf Wunsch können wir im Restaurant "Büchsenmacher" das Mittagessen einnehmen. Nach einem Rundgang durch den Wildpark Christianental besichtigen wir die Innenstadt von Wernigerode.

Unsere Kontaktdaten:
Aura Pension "Brockenblick"
Amelungsweg 8
38855 Wernigerode
Tel.: (03943) 26 21-0
Fax.: (03943) 26 21-26
info@aurapension.de

Ihr BBSB-Inform

BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen.
Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:

- Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org
- Judith Faltl: Telefon 0 89 - 68 52 58
- Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org

Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-subscribe@lists.bbsb.org
Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem
Blinden- und Sehbehindertenwesen.

Betreff: [dbsv-direkt] Nr. 26-19 Audiospaziergang durch den Zoo Leipzig

Liebe Leserinnen und Leser,

der Zoo Leipzig grenzt unmittelbar an die Kongresshalle, den Hauptveranstaltungsort des Louis Braille Festivals. Als Partner des Festivals öffnet er sein Gelände vom 5. bis 7. Juli 2019 auch für alle Besucher und Besucherinnen des Louis Braille Festivals mit einem bunten Programm. Direkt vor der Terrasse der Kongresshalle liegt der Konzertgarten des Zoo Leipzig. Auf der Bühne wird es Konzerte mit David Sick und The Living Music Box, Zoo-Geschichten mit der Kabarettistin Uta Serwuschok und Tierpfleger-Sprechstunden geben. Bei geführten Touren mit Zoolotsen, über eine Rallye mit Mitmachstationen, Tastmaterialien und Tiererfahrungsspielen oder auch allein kann der Zoo erkundet werden. Für sportliche Aktivitäten wie Kletterturm, Trampolin, Showdown und Schießen steht die Eventfläche des Zoos zur Verfügung.

Der Leipziger Journalist und Mediensprecher Florian Eib führte bereits beim ersten Audiospaziergang zum Festival durch die Räumlichkeiten der Kongresshalle. Nun nimmt er Sie mit auf einen Rundgang durch den Zoo Leipzig und zu Gesprächen mit dem Zoo-Direktor Prof. Dr. Jörg Junhold und der Leiterin des Besucher-Service Silke Giersch. Sie hören viele interessante Geschichten rund um Elefant, Tiger und Co. und erhalten Infos zu den Zoo-Angeboten beim Louis Braille Festival mit Hinweisen zur spannenden Zoo-Rallye.

Sie finden den Audiospaziergang Zoo Leipzig zum Download im MP3- und Daisy-Format unter www.dbsv.org/veranstaltungsorte-festival.html#audiospaziergang-zoo
und als Buch 24 auf der DBSV-Inform 5/2019.

Weitere Infos zum Louis Braille Festival 2019 finden Sie in der April-Ausgabe der Sichtweisen und das aktuelle Festival-Programm, auch mit den Angeboten im Zoo, unter www.dbsv-festival.de


***
Der Newsletter "dbsv-direkt" ist der Online-Informationsservice des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV).

Redaktion:
Andreas Bethke (V.i.S.d.P.)
Volker Lenk

Betreff: Genusswanderwoche im Biosphärenreservat Rhön vom 14. bis 19. Juli
2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Angebot für eine Wanderwoche im Biosphärenreservat Rhön vom 14. bis 19. Juli 2019 geben wir gerne an Sie weiter.

Rainer Brell, der die Wanderwoche organisiert, berichtet über die folgenden geplanten Aktivitäten und weist weiterhin darauf hin, dass dieses Jahr vo viele Begleitpersonen gewonnen werden konnten, dass eine 1 zu 1 Begleitung möglich wird.

- Besuch einer kleinen regionaler Käserei mit anschließender Käseverkostung
- Führung durch den Wildpark Gersfeld
- Rhön-Imkerin mit Verkostung beim Fazienhof
- Das Sportgerät Rhönrad in Aktion und zum Anfassen
- Kerzenmanufaktur mit Duftkerzen und Kerzen in Form von Rhöner Sehenswürdigkeiten
- Führung in regionaler Fischzucht mit Rhönbachforelle, Stör und mehr
- Rhönbobfahren, Kletterwald, Möglichkeit zum Segelfliegen und mehr aus den Lüften auf der Wasserkuppe
- Interessante Führung mit einem Rhönranger, der über das Biosphärenreservat Rhön informiert
- Marktplatz Gersfeld mit Barockkirche, daneben idyllischer Schlosspark mit Barockschloss
- Genusswanderung zum Guckaisee mit 4 Schlemmerstationen

Ausführlichere Informationen zur Wanderwoche gibt es unter:

https://fuldaquelle.com/wander-genuss-erlebniswoche-biosphaerenreservat-rhoe
n/

Für weitere Fragen kann Rainer Brell folgendermaßen kontaktiert werden:

Telefon:  (0 66 54) 74 14
E-Mail:   info@Fuldaquelle.com
Internet: www.Fuldaquelle.com

Ihr BBSB-Inform

Betreff: BBSB-Inform Spezial Reisen: FreizeitPSO

Sehr geehrte Damen und Herren,

Was ist FreizeitPSO?

Inmitten Österreichs liegt ein ganz besonderes Fleckchen Erde – die Urlaubsregion Schladming-Dachstein. Hier ergänzen sich naturbelassene Landschaften, steirische Gastlichkeit und barrierefreie Infrastruktur.
Freizeit-PSO (Freizeit Para-Special Outdoorsports) bietet in dieser einzigartigen Region beste Voraussetzungen für einen barrierefreien Sommer- und Winterurlaub.

Sport oder Genuss, Action oder Ruhe, Wandern oder Tauchen, Raften oder Baden, Reiten oder Kutschenfahren, Klettern oder Klettersteig, Sitzskifahren oder stehend Skifahren – was immer sie erleben wollen: Bei FreizeitPSO finden sie eine riesige Auswahl an barrierefreien Möglichkeiten und rollstuhlgerechten Urlauben!

Zielgruppen
Kinder, Jugendliche & Erwachsene mit den unterschiedlichsten körperlichen und/oder geistigen Behinderungen sowie deren Familien und Freunde.

Sie werden bei allen Urlauben und Aktivitäten von professionellen Mitarbeitern und Partnern, bestehend aus Sozial-, Sport-, Sonder- und Erlebnispädagogen, Wanderführern, Rafting-Guides, Bergführern, Reitlehrern und Trainern sowie von Skilehrern für Menschen mit Behinderung professionell und individuell betreut.

Kontaktdaten
Freizeit Para-Special Outdoorsports
Sport für Menschen mit Behinderung
Büro im Hotel Schwaigerhof
Schwaigerweg 19
8971 Schladming-Rohrmoos, Österreich
Telefon: 0043 650 901 62 94
E-Mail: info@freizeit-pso.com
Internet: https://www.freizeit-pso.at/

Ihr BBSB-Inform
BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen.
Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:

- Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org
- Judith Faltl: Telefon 0 89 - 68 52 58
- Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org

Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-subscribe@lists.bbsb.org
Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem
Blinden- und Sehbehindertenwesen.

Betreff: Familienfreizeit auf dem Berghof Babel im schönen Ostallgäu vom 18.05. – 21.05.2018 – Austausch unter Eltern

Sehr geehrte Damen und Herren,

Familienfreizeit auf dem Berghof Babel im schönen Ostallgäu vom 18.05. –
21.05.2018

Viele Tiere, Action in der Spielscheune oder im Schwimmbad, gutes Essen und ländliche Idylle – das alles ist bei unserer nächsten Familienfreizeit auf dem Berghof Babel in Wald im Ostallgäu geboten. Während die Kinder sich so richtig austoben können, genießen die Eltern die ländliche Idylle. Das Angebot gilt für Familien mit Kindern im Alter von 0 - 8 Jahren.
Bei Fragen und zur Anmeldung wendet euch bitte an:
Judith John
E-Mail: Judith.Riek@gmx.de
Mobil: 0151-22814687

Austausch unter Eltern
In seinem Newsletter informiert der Arbeitskreis Eltern im BBSB zu Themen für Familien mit blinden bzw. sehbehinderten Kindern und / oder blinden bzw.
sehbehinderten Eltern. Zur Anmeldung beim Eltern-Info-Newsletter schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:eltern-info-subscribe@lists.bbsb.org


Ihr BBSB-Inform

BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen.
Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Betreff: AURA-HOTEL Saulgrub: Neue Homepage, Reiseangebote, Infos für Taxinutzer, Russische Spezialität zum Nachkochen …

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Newsletter des AURA-HOTEL Saulgrub begrüßt sie heute zunächst mit Gedanken zum Winter. Neben vielen Informationen finden sie darin auch ein Rezept für eine Russische Spezialität zum Nachkochen.

Der Winter ist die Jahreszeit, die uns als letzte im Jahr begleitet und uns ins neue Jahr führt.
Die Tage sind kurz, die Luft ist frisch und klar. Die Natur lädt uns ein, unseren Blick auf das Wesentliche zu konzentrieren und in der Schlichtheit ihre Schönheit zu erkennen.

Im Monat November 2017 möchten wir Sie gerne über folgende Themen
informieren:
1. Unsere neue Homepage ist online
2. Veranstaltungsprogramm 2018
3. Reiseangebot für Kurzurlauber - Aktion im November 4. Schließzeit im Dezember 5. Taxiservice für Zugreisende 6. Aus unserer Küche – Russische Spezialität zum Nachkochen 7. Urlaubs- und Seminarangebote

1. Unsere neue Homepage ist online

Wir freuen uns sehr, Ihnen endlich unseren neuen Internet-Auftritt vorstellen zu dürfen!

Unter der bekannten Adresse www.aura-hotel.de präsentiert sich unsere Webseite nach monatelangen technischen, inhaltlichen und vor allem optischen Überarbeitungen nun grundlegend modernisiert und erneuert.

Neben einer modernen Gestaltung stand vor allem das Responsive Webdesign für die unterschiedlichen Endgeräte, wie Smartphone, Tablet und PC im Vordergrund. Ein besonderer Fokus wurde selbstverständlich auf die Barrierefreiheit gelegt.

Unser Internetauftritt ist nun übersichtlicher gegliedert und bietet sehbeeinträchtigen, wie auch sehenden Usern umfangreiche Informationen rund um das AURA-HOTEL Saulgrub.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Entdecken unserer neuen Homepage.
Selbstverständlich freuen wir uns über Ihr Feedback und sind für Anregungen genauso dankbar wie für Lob und Kritik.

2.  Veranstaltungsprogramm 2018

Jedes Jahr erstellen wir ein buntes Urlaubs- und Seminarprogramm für die Gäste.
Bisher wurde der Schwarzschrift-Katalog automatisch an alle Personen verschickt, die in den letzten vier Jahren einen Aufenthalt im AURA-HOTEL gebucht haben.

Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie und um besser auf die Gastwünsche einzugehen, verschicken wir unser Programm 2018 nun auf Anfrage bzw. auf Wunsch. So können Sie wählen in welchem Format Sie den Hausprospekt gerne erhalten möchten.

Folgende Auswahlmöglichkeiten können Sie nutzen:

- Printausgabe in Schwarzschrift per Post
- E-Mail Versand als PDF
- E-Mail Versand als Word Datei in Standardgröße oder als Großdruck
- Ausgabe als Daisy-CD
- Ausgabe in Brailleschrift

Bitte teilen Sie uns Ihren Wunsch unter info@aura-hotel.de oder Telefon:
08845 / 99-0 mit. Sie helfen uns Kosten zu reduzieren und der Umwelt, weil wir so weiter den Ressourcenverbrauch senken können.  

Selbstverständlich finden Sie unsere aktuellen Angebote auch auf unserer Webseite www.aura-hotel.de

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei Ihrer Urlaubsplanung 2018!

... gekürzt...

3. Angebot für Kurzentschlossene - Aktion im November

4. Schließzeit im Dezember

5. Taxiservice für Zugreisende

Wenn Sie mit dem Zug ins AURA-HOTEL anreisen, dann sind wir Ihnen für die Bestellung eines Taxis gerne behilflich.
Taxiservice gibt es ab dem Bahnhof Murnau oder ab dem Bahnhof Saulgrub.
Gerne organisieren wir Taxifahrgemeinschaften, so dass die Kosten für Sie reduziert werden können. Für die Reservierung beim Taxiunternehmen und die Koordination der Fahrgemeinschaften benötigen wir Ihre Bestellung bis 3 Tage vor Anreise per Email oder Anruf an unserer Rezeption.
Wir wünschen Ihnen eine angenehme Anreise nach Saulgrub!

6. Aus unserer Küche – Russische Spezialität zum Nachkochen

Regelmäßig organisieren wir für unsere Gäste besondere Themenbuffet-Abende.
Und da auch unsere Küchenmitarbeiter teilweise „Zugereiste“ sind, bringen sie ihre eigenen Lieblingsgerichte mit. So kam uns die schöne Idee, dieses Potential doch zu nutzen und unseren Gästen eine weitere Freude und Überraschung zu bereiten.
Im November bieten wir erstmals ein Buffet mit russischen Spezialitäten an.

Zarenbuffet am Mittwoch, den 15. November 2017 Selbstverständlich können sich auch externe Gäste bei uns kulinarisch verwöhnen lassen. Wir bitten jedoch um eine Reservierung unter der Telefonnummer: 08845 / 990 Sie möchten gerne selbst den Kochlöffel schwingen?

Unsere Mitarbeiterin Tatjana Katajev ist in Kasachstan aufgewachsen und lebt seit 2003 in Deutschland. Im AURA-HOTEL Saulgrub ist Frau Katajev seit 2015 Teil des Teams und heute stellt Sie Ihnen ein typisches russisches Rezept
vor:

„Olivje Salat“

Zutaten für ca. 6 Personen:

6-8              gekochte Pellkartoffeln (festkochende Sorte)
4                 hart gekochte Eier
6-8              saure Gurken
200-300 g   gekochtes Hähnchenfilet
1 Dose        grüne Erbsen
½                Salatgurke
1Glas          Mayonnaise (z.B. Miracel Wip)
                  Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln, Eier, Gurken und Hähnchenfilet würfeln und in eine Schüssel geben. Die Erbsen hinzufügen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Mayonnaise untermischen. Der Salat sollte vor dem Verzehr mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank durchziehen.

Dieser Salat ist in Russland ein traditionelles Gericht, der gerne in der Silvester-Nacht gereicht wird.

Viel Spaß bei nachkochen und guten Appetit!

7. Urlaubs- und Seminarangebote im AURA-HOTEL Saulgrub

Genauere Beschreibungen und Preise der einzelnen Angebote finden Sie in unserem aktuellen Hausprogramm und auf unserer Webseite www.aura-hotel.de/veranstaltungen

Veranstaltungen im Haus:

Aktuelle Konzerte und Veranstaltungen in unserem Haus finden Sie jeweils auch auf unserer Homepage in der Rubrik ‚Veranstaltungen‘.

Auch die gesamte Region der Ammergauer Alpen bietet das ganze Jahr über interessante, kulturelle Veranstaltungen, die einen Besuch wert sind.
Einen ausführlichen Veranstaltungskalender gibt es unter www.ammergauer-alpen.de

Wir wünschen Ihnen einen entspannten, kuscheligen November und senden herzliche Grüße aus dem Ammertal

Kerstin Skudrin
und das gesamte Team vom
AURA-HOTEL Saulgrub gGmbH


Von: BBSB-Inform [mailto:bbsb-inform-bounces@lists.bbsb.org] Im Auftrag von BBSB-Inform
Gesendet: Montag, 14. August 2017 12:50
An: bbsb-inform@lists.bbsb.org
Betreff: Erstes rein akustisches soziales Netzwerk feiert 5Jähriges Jubiläum!

Sehr geehrte Damen und Herren,

"Schreibst Du noch, oder sprichst Du schon?"
Diese Frage müssen sich über 500 Nutzer des Dorfes nicht mehr stellen.
Das Dorf ist eine kleine Welt am Ohr
mit vielen Möglichkeiten wartet es seit nunmehr 5 Jahren rund um die Uhr auf.
Sein Erfinder und Programmierer Thomas Höllriegel ist gelernter EDV- und Netzwerkadministrator und hat unmengen an Vorschlägen seiner Dorfbewohner schon eingebaut und umgesetzt.

"Ich wollte eine barrierefreie Alternative zu Facebook &CO erschaffen die jeder, auch ohne Internet, nutzen kann.
Außerdem hat mich bei anderen Netzwerken immer gestört dass man nur schreibt; schreiben kann man viel, aber eine Stimme sagt doch meist mehr als
1000 geschriebene Worte", so Höllriegel.
Für die Zukunft ist auch geplant, dass man sich Internetseiten vom Dorf vorlesen lassen kann und manches mehr, es bleibt also spannend.
Inzwischen gibt es rund 40 Foren, zu allen möglichen Themen.
Die Foren kann man sich wie im Internet vorstellen, nur dass alles akustisch ist, die Forenbeiträge werden eingesprochen oder hochgeladen, ob es um Smartphones oder Computer geht, um Tiere, Esoterik, Hörspiele oder Haushaltstipps, für diese und noch viel mehr Themen gibt es ein Forum.

Doch das Dorf bietet noch mehr:
Eine private Mailbox für persönliche Nachrichten mit vielen Einstellungsmöglichkeiten, offene Räume in die jeder hinein kann und auch Räume, in denen jeder ungestört mit nur einem oder wenigen Gesprächspartnern Unterhaltung findet.
einen fest installierten Radiosender mit Hörercharts, eine regelmäßige Morgenandacht in der Dorfkirche.

Im Dorf bewegt man sich mit der Telefontastatur oder wer es über Skype anwählt mit den Zifferntasten am Computer, alles wird gründlich erklärt; und falls man doch mal nicht weiter weiß, es sind immer Dorfbewohner da die man fragen kann.
Das Dorf ist kostenlos und ist entweder unter einer normalen Münchener Telefonnummer oder auch weltweit über Skype erreichbar.

Die Telefonnummer lautet:
0 89 – 20 33 38 04.
Der Skypekontakt den der Nutzer suchen und hinzufügen muß lautet:
dorf_telefonchat dann einfach auf "anrufen" im Kontextmenü gehen.

Neue interessierte Menschen, die ein gutes niveauvolles Gespräch mögen und ein freundliches Miteinander pflegen wollen sind im Dorf herzlich willkommen!
Informationen gibt es auch im Internet unter:
www.dorf-telefonchat.de

Von: BBSB-Inform [mailto:bbsb-inform-bounces@lists.bbsb.org] Im Auftrag von BBSB-Inform
Gesendet: Donnerstag, 24. November 2016 07:14
An: bbsb-inform@lists.bbsb.org
Betreff: Fahren sie in die Steiermark/Österreich mit dem Team der Bezirksgruppe Oberbayern München oder Verreisen sie mit Anders-Sehn
Sehr geehrte Damen und Herren,
fahren sie in die Steiermark von Mittwoch, den 14.06.2017 bis Sonntag, den 18.06.2017. In der Reiseausschreibung heißt es:
Wir besuchen die Stadt Graz, bilden uns zum Thema Akustik, informieren uns über Kräuter und stellen unser eigenes Kräutersalz her. Damit es nicht zu viel Bildung wird, kosten wir uns durch eine Schokoladenfabrik. Eine Steirische Ölmanufaktur darf natürlich auch nicht fehlen.
Nähere Informationen zum Preis sowie ein Programm erhalten sie im BBZ München. Dort sollte Ihre Anmeldung bis spätestens 20.01.2017 eingehen.
Leider können keine Begleitpersonen zur Verfügung gestellt werden. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.
Rückfragen und Anmeldungen im BBZ München Telefon: 089 – 55 9 88 111.
Verreisen sie mit Anders-Sehn
Im neuen Programm stehen Städtereisen in das österliche Wien, nach Danzig, in die Musicalstadt Hamburg oder in das adventliche Potsdam. Aktive können segeln und rudern wie die Wikinger oder auf Rügen wandern. Erholung für Körper und Seele verspricht ein Wohlfühlurlaub an der Ostsee, bei dem auch eine Entspannungstechnik erlernt wird. Den Reisekatalog gibt es als CD oder in Schwarzschrift bei Susanne Hahn unter Telefon: 0 47 21 – 6 99 85 67, oder per Mail an Mailto:hahn@anders-sehn.de Internet:
www.anders-sehn.de.
Ihr BBSB-Inform
BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen.
Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss
vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.
Zurück zum Seiteninhalt